Fumberg/Am Schützenplatz/Im Brannten

Auflieger löst sich im Kreisverkehr von Zugmaschine und rutscht über die Straße

+

Meinerzhagen - Das hätte richtig schlimm mit Personen- und hohem Sachschaden enden können - tat es zum Glück aber nicht! Im Kreisverkehr Fumberg/Am Schützenplatz/Im Brannten im Schatten der Meinhardusschanzen hat sich am frühen Dienstagnachmittag ein Lkw-Auflieger von der Zugmaschine gelöst. Wir berichten hier.

Wie die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis in Iserlohn auf Anfrage unserer Redaktion bestätigte, ereignete sich der Vorfall am Kreisverkehr Fumberg/Am Schützenplatz/Im Brannten am Dienstag um 14.21 Uhr.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in den Kreisverkehr hinein. Dabei rutschte der Auflieger mutmaßlich aufgrund eines technischen Defektes aus der Sattelplatte heraus.

Nach Angaben der Polizei rollte bzw. rutschte der Auflieger aufgrund der geringen Geschwindigkeit des Gespannns an den Fahrbahnrand. Dabei wurde niemand verletzt, es entstand auch kein Sachschaden. Deswegen wurde der Vorfall auch nicht als Unfall aufgenommen.

Die eingesetzten Polizeibeamten mussten in erster Linie den Verkehr vor Ort regeln.

Eine Ersatz-Zugmaschine musste nach Meinerzhagen geordert werden, um den Auflieger aufzunehmen. Denn die Zugmaschine, von der der Auflieger gerutscht war, konnte diesen nicht mehr weiterziehen.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, andere Fahrzeuge wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare