Auch Otto Fuchs ist ein „hidden Champion“

Die Gesellschafter Christiane Fuchs und Otto Rudolf Fuchs mit NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

MEINERZHAGEN ▪ Bodenständigkeit und Weltoffenheit zugleich demonstrierte der Gala-Abend aus Anlass des Firmenjubiläums von Otto Fuchs am Freitag im stilvoll-festlich dekorierten Eventzelt mit rund 500 geladenen Gästen, unter ihnen auch zahlreiche Kundenvertreter aus dem In- und Ausland.

Gesellschafter Otto Rudolf Fuchs wählte in seiner Ansprache mit Bedacht die ihm wichtige Reihenfolge: „Zu unserem 100-jährigen Firmenjubiläum möchten wir allen, die in dieser Zeit bei der Firma beschäftigt waren, unseren allerherzlichsten Dank für ihre gute und erfolgreiche Arbeit aussprechen. Unser Dank gilt aber auch unseren treuen Kunden, unseren Lieferanten, allen Banken, Geldinstituten und Versicherungen, unseren Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungen und nicht zuletzt den Städten und Gemeinden, in denen unsere Beschäftigten mit ihren Angehörigen ihr Zuhause haben.“

In besondere Erinnerung rief der Gesellschafter die Pionier-Leistung seines Großvaters Otto Fuchs, dem Firmengründer: „Er hatte nach einer in Schwierigkeiten gekommenen Vorgängerfirma den Mut und den Willen, eine neue Firma auf der alten Grundlage aufzubauen. Zusammen mit seiner Frau Ida und seinem Onkel Hugo vom Hove gründete er die Firma, übernahm die noch vorhandene Arbeitnehmerschaft, die Maschinen, Kunden und die damals noch gängigen Produkte. Er baute in guten, aber auch in schwierigen Zeiten die Firma auf, indem er neue Anlagen kaufte, neue Gebäude errichtete und den Umsatz erweitern konnte und der Firma eine gesunde Grundlage zusammen mit allen Beschäftigten verschaffte.“ Der plötzliche Tod des Firmengründers im Jahr 1931 habe eine Situation für die Firma gebracht, die recht schwierig zu werden schien. Otto Fuchs jedoch habe vorgesorgt, indem er die Firma seiner Frau und seinen Kindern vererbte. „Sein Sohn Hans Joachim Fuchs, unser Vater, war schon vorher in die Firmenbelange und -führung eingewiesen und übernahm in der schwierigen Zeit die Leitung der Firma. Ihm gelang es dann nach einiger Zeit, das Aluminium als neuen Werkstoff und somit neue Produkte für die Firma zu gewinnen, worauf später noch Titan und hochfeste andere Legierungen folgten. Er konnte die Firma sehr schnell und gut ausbauen. Es gelang ihm, die Firma Werner-Werke in Dülken, später die Firma Schüco aus kleinen Anfängen zu kaufen. Schüco entwickelte sich dann rasant zu einem heute für die Bau- und Solarindustrie international bekannten Unternehmen mit großem Erfolg. In den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts konnte noch die kleine Freiformschmiedefirma Weber Metals in den USA erworben werden, die sich zusammen mit der Otto-Fuchs-Schmiede heute als international anerkanntes Schmiedewerk darstellt“, schilderte Otto Rudolf Fuchs die rasante und bemerkenswerte Firmenentwicklung vom kleinen Industrieunternehmen im Sauerland bis zum weltweit erfolgreich agierenden Konzern.

Gesellschafterin Christiane Fuchs ging in ihrer Ansprache auf die besondere Firmenphilosophie mit der nun schon vierten Familiengeneration ein. Otto Fuchs gehöre zu den sogenannten „Hidden Champions“: Unternehmen, die einerseits in ihrer Branche eine bedeutende Position inne haben, andererseits aber von der Öffentlichkeit und den Medien kaum beachtet und häufig stark unterschätzt würden. „Wir Gesellschafter legen keinen Wert darauf, Erwähnung in bunten Blättern zu finden“, betonte Christiane Fuchs und sprach die besonderen Erfolgsfaktoren an: „Unser wichtigstes Kapital liegt in den Köpfen unserer Mitarbeiter“, unterstrich sie. Die Gesellschafter fühlten sich fußend auf der zur Verfügung gestellten hohen Eigenkapitalquote verpflichtet, dem Unternehmen stets die benötigten Finanzmittel für eine solide und expansive Geschäftspolitik zu verschaffen. Mit Seitenhieb auf aktuelle Turbulenzen sagte sie: „Wir wollen nicht mit Fremdkapital jonglieren!“

Besondere Erwähnung widmete die Gesellschafterin einem in der Zukunft immer wichtiger werdenden Geschäftsfeld, dem sich vor allem die Fuchs-Tochter Schüco sehr erfolgreich widme: „Mit unseren innovativen Produkten leisten wir hier einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz!“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare