Veilchendienstag in Attendorn: Karnevalsspektakel mit Meinerzhagener Beteiligung

+
Valbert lot gohn: Auch aus dem Valberter Raum waren Karnevalisten nach Attendorn gereist.

Attendorn/Valbert - Da durften auch Valberter und Meinerzhagener Jecken nicht fehlen: Fast pünktlich, nämlich um 11. 20 Uhr, setzte sich am Dienstag der traditionelle Karnevalszug in Attendorn in Bewegung.

Begrüßt, bestaunt und mit fröhlichen Gesängen angefeuert, wurde er von vielen Zuschauern am Rande des Zugweges durch die Innenstadt. Ausrichter des närrischen Spektakels war auch in diesem Jahr die Attendorner Karnevalsgesellschaft „Die Kattfiller“. 

Unter dem Motto „Sei kein Tor, trag’s mit Humor“ zogen Fußgruppen, Kapellen und Garden und mehr als 20 Mottowagen durch die Innenstadt.

Knapp mehr als 2000 Teilnehmer kamen dabei zusammen und die sorgten durch ihre Kostüme sowie die aufwendig hergestellten Großfiguren und ihre Wagen für eine breite Themen- und Farbenvielfalt. 

Attendorner Veilchendienstags-Umzug

Mit manchmal bissigem Humor, aber oft auch schelmhaft, nahm man Aktuelles unter die karnevalistische Lupe. Bei der Versorgung der Zuschauer am Rande des Zuges zeigte man sich großzügig. Immer wieder prasselten Getränkefläschen und Knabbereien auf das Narrenvolk herunter. 

Zu dem gehörten traditionell auch Meinerzhagener. Diese waren wiederum auch im Zug bei den Gruppen vertreten. Zum einen hatten die Vertreter von „Valbert lot gohn“ und zum anderen die Musiker vom Meinerzhagener Fanfarenzuges diesen Teil übernommen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare