Weihnachten in der Pandemie

Die Weihnachtsgeschichte online

Dreharbeiten in der Kirche: Das Team der Firma Talentwerk Gummersbach unterstützte die Gemeinde in der vergangenen Woche bei den Aufnahmen des Gottesdienstes.
+
Dreharbeiten in der Kirche: Das Team der Firma Talentwerk Gummersbach unterstützte die Gemeinde in der vergangenen Woche bei den Aufnahmen des Gottesdienstes.

Zum ersten Mal gibt es den Familiengottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Valbert zu Heiligabend digital. Damit reagieren die Gemeinden auf die hohen Infektionszahlen infolge der Corona-Pandemie.

Valbert – Zum ersten Mal gibt es den Familiengottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Valbert zu Heiligabend digital.

Heiligabend abrufbar

Ab 12 Uhr ist der Gottesdienst an Heiligabend abrufbar – und zwar für mehrere Tage, wie es heißt. 15 Mitwirkende erzählen dann „auf Abstand“ die Weihnachtsgeschichte. Professionelle Unterstützung gab es am Donnerstag bei den Aufnahmen durch das Filmteam der Firma Talentwerk Gummersbach unter Leitung von Viktor Fröse, unterstützt durch Küster Andreas Gogarn, der früher ebenfalls in dieser Branche tätig war. Im Anspiel zum Weihnachtsfest sollen erneut „Zeitzeugen“ zu Wort kommen. „Mitarbeitende des Regenbogenlandes, Konfirmandinnen und Konfirmanden und einige Kinder lassen das Weihnachtsgeschehen lebendig werden“, heißt es vonseiten der Gemeinde. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von Michael und Felix von der Mühlen sowie Lara Berghaus.

Zu finden ist der Gottesdienst auf www.evkirchevalbert.de sowie auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare