Polizeieinsätze

Brandstiftung und Diebstähle: Arbeitsreiches Wochenende für die Polizei

+
Viel zu tun hatte die Polizei am Wochenende (Symbolbild).

Meinerzhagen - Viel zu tun gab es für die Polizei am vergangenen Wochenende in Meinerzhagen.

Am Sonntagabend kokelte ein Jugendlicher in der Parkanlage am Löher Weg. Etwa um 21 Uhr bemerkten Zeugen Qualm und sahen den jungen Täter noch wegrennen. Er hatte einen Kunststoffstuhl in Brand gesetzt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.

Geldbörse verschwindet nach Rempler

Dass sich ein junges Mädchen entschuldigt, wenn es eine ältere Dame versehentlich angerempelt hat, ist zwar nett, nicht aber im Fall eines Vorfalls in einem Supermarkt. Das  junge Mädchen mit ausländischem Akzent rempelte am Samstagmittag eine Frau im Supermarkt an. Sie entschuldigte sich und verschwand. Die kurze Ablenkung nutzte die Täterin, um der Seniorin (81) die Börse aus der Tasche zu klauen, die an ihrem Rollator hing. Dies fiel der Dame erst an der Kasse auf. Die Tat ereignete sich gegen 12 Uhr.

Diebe klauen Roller

Diebe klauten am frühen Samstagmorgen einen Roller an der Breslauer Straße. Um 4.29 Uhr meldete ein Zeuge zwei Verdächtige. Sie probierten Türgriffe an geparkten Autos aus. Sie schnappten sich schließlich einen Roller und schoben ihn davon. Der Zeuge rief die Polizei. Bei der Fahndung entdeckten Polizisten in der Nähe zwei dunkel gekleidete Männer. Als sie die Streife bemerkten, rannten sie davon. Ihnen gelang die Flucht. Dabei verloren sie Teile der Beute, die sie offenbar zuvor gemacht hatten. Darunter ein Navigationsgerät, Dokumente sowie eine Sonnenbrille. Der Roller blieb verschwunden. Beschreibung: Männlich, circa 16 bis 20 Jahre, etwa 180 cm groß, dunkle Hosen, schwarze Kapuzenpullover. Ein Pullover hatte weiße Striche (vermutlich Adidas) aufgedruckt. Der andere Pullover weiße Schrift auf der Brust. Hinweise nimmt die Wache Meinerzhagen entgegen, Tel. 0 23 54/9 19 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare