Arbeitslosigkeit geht in Meinerzhagen zurück

Die Arbeitslosenzahl in Meinerzhagen war im abgelaufenen März leicht rückläufig.

Meinerzhagen - Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt – die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt ist im März um 4,1 Prozent gesunken. 631 Meinerzhagener waren ohne Arbeit. Im Vergleich zum Vormonat Februar sind das 27 Personen weniger.

Im März verzeichnete die Agentur für Arbeit im Vergleich zum Vorjahresmonat 49, also 7,2 Prozent weniger Arbeitslose. In 2013 waren noch 680 Menschen ohne Job.

Unter den Arbeitslosen, die in der Statistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 329 Männer und 302 Frauen. 122 Ausländer sind in Meinerzhagen ohne Arbeit, hinzukommen 63 Menschen unter 25 Jahren sowie 145, die 55 Jahre oder älter sind.

Für den Märkischen Kreis vermeldet die Agentur für Arbeit erstmals in 2014 rückläufige Arbeitslosenzahlen. Insgesamt suchten im März 16 045 Menschen eine neue Beschäftigung. Das sind 272 Personen, also 1,7 Prozent, weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 7,1 Prozent, sie ist um 0,2 Prozent gesunken. Im Vergleich zu März 2013 sank die Zahl der Arbeitslosen im Kreis um 1,7 Prozent – 16 326 Menschen waren damals arbeitslos gemeldet. - mam

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare