Umzäunt und gesperrt

Startschuss für das Stadthallenumfeld ist gefallen

+
Am Montagvormittag begann die Absperrung des Parkplatzes hinter der Stadthalle.

Meinerzhagen - Seit Montagmorgen ist hinter der Stadthalle nichts mehr wie es war: Die Umfahrung ist - wie angekündigt - gesperrt worden, parkende Fahrzeuge müssen sich durch die Absperrungen schlängeln.

Bereits seit einigen Tagen war das absolute Halteverbot ab dem 18. April, 7 Uhr, angekündigt worden. Dass damit aber nicht nur der Stadthallenplatz, sondern auch die Seitenstreifen entlang der Straße gemeint waren, ahnten offenbar die Wenigsten. 

Und so hatten es die Mitarbeiter der Firma Marsch gestern noch mit zahlreichen Autofahrern zu tun, die sich durch die Bauzäune hindurchschlängeln mussten, um „in die Freiheit“ zu gelangen. Peter Radoch nahm´s jedoch gelassen. „Heute ist noch alles cool“, sagte der Polier der beauftragten Dortmunder Firma. „Denn bis zum Abend ist immer jemand da, der helfen und den Zaun öffnen kann.“

Auftakt der Arbeiten am Stadthallenumfeld in Meinerzhagen

Wenngleich bekanntlich auch die Umgestaltung des Stadthallen-Vorplatzes geplant ist, stehen im Fokus der kommenden Monate nun aber zunächst die notwendigen Arbeiten zur Freilegung der Volme. Damit soll, nach Einrichtung des Baufeldes, in der kommenden Woche begonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare