Fußgängerbrücke: Weiter geht’s

+
25 Meter lang und 14 Tonnen schwer ist das dritte Brückenteil, das am Dienstag eingebaut wurde.

Meinerzhagen - Aufatmen im Rathaus: Seit Dienstag wird an der Fußgängerbrücke am Bahnhof weiter gebaut. Fast ein Vierteljahr ruhten die Arbeiten an dem 1.017.000 Euro teuren Bauwerk, das sowohl den Omnisbusbahnhof (ZOB) als auch den Bahnhof einmal mit der Weststraße verbinden soll.

Von Jürgen Beil

Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck von der Stadt verkündete die „frohe Botschaft“ dann auch am Montag im Rat. Er erläuterte, dass nun das dritte Brückenteil – 25 Meter lang und 14 Tonnen schwer – eingebaut werde. Außerdem sei auch die dritte Brückenstütze zur Installation bereit. Diese Mitteilung wurde von den Ratsmitglieder mit Applaus quittiert.

In der Nacht zu Dienstag wurden die Elemente mit zwei Schwertransporten aus dem Raum Osnabrück angeliefert. Mit der Fertigstellung der Brücke ist in diesem Jahr allerdings wohl nicht mehr zu rechnen, denn die Treppen und der Aufzug samt Schacht müssen noch eingebaut werden.

Markus Schade aus dem Fachbereich Technischer Service erläuterte: „Der Aufzugsschacht außen an der ZOB-Seite muss noch angelegt werden, ebenso wie die Treppen zum Mittelbahnsteig und zum Busbahnhof.“ Und auch die Stufen, die einmal die Brücke mit dem Park and Ride-Parkplatz verbinden, sind noch nicht fertig.

Natürlich hängt der Fortgang der Arbeiten auch vom Wetter ab. „Die Schweißarbeiten beispielsweise können nicht bei Frost vorgenommen werden. Das gilt auch für den endgültigen Anstrich des Bauwerkes, der ebenfalls bei Plusgraden erledigt werden muss. Die Grundierung ist allerdings bereits aufgebracht“, teilte Schade weiter mit. Die Arbeiten hatten zuletzt geruht, weil die ausführende Firma erst andere Aufträge abarbeiten musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare