Discgolf-Park am Haus Nordhelle

+
Am Samstag, 14. Oktober, wird die Discgolfanlage am Haus Nordhelle offiziell eingeweiht.

Valbert - Nach fast einjährigen Arbeiten ist er jetzt fertiggestellt:

Der Discgolf-Park am Haus Nordhelle in Valbert wird am Samstag, 14. Oktober, eröffnet. Die Eröffnungsfeier beginnt um 10 Uhr mit der Einweihung des Parks, bevor die Besucher die insgesamt 13 Bahnen des Parcours’ auf dem Gelände des evangelischen Tagungszentrums testen können. Bei Bedarf werden geübte Sportler vom Discgolfverein Meinerzhagen (DGV) den Neulingen den Umgang mit dem Material sowie die Spielweise erläutern. 

Beim Discgolf geht es darum, ein Frisbee aus großer Entfernung in einen Korb zu werfen. Dabei kommt es auf die richtige Mischung aus Kraft und Geschicklichkeit an. 

Noch vor etwa einem Jahr waren die Zukunftsaussichten des Discgolfs in Meinerzhagen nicht allzu positiv: Als die Jugendherberge an der Bergstraße schloss – dort war der Parcours aufgebaut –, befürchtete man das Aussterben der Sportart, da unklar war, was mit dem „Jugendherbergs-Parcours“ weiter passieren sollte. Die Leitung von Haus Nordhelle beschloss daraufhin, auf dem Grundstück in Valbert eine neue Spielstätte entstehen zu lassen (die MZ berichtete). Nach fast einjähriger Bauzeit ist sie nun fertiggestellt und somit ein Aussterben der Sportart in der Volmestadt vorerst abgewendet. 

Bei der Eröffnungsfeier der neuen Spielstätte am Samstag sorgt das Bistro-Team von Haus Nordhelle für die Verpflegung der Besucher. Der Eintritt sowie die Nutzung des Parcours sind frei. Wer kein Spielmaterial hat, kann es sich gegen eine Gebühr in Höhe von 3 Euro und 7 Euro Pfand ausleihen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare