Arbeiten früher als geplant beendet

A 45: Anschlussstelle Meinerzhagen ab Mittwoch wieder frei

Die Arbeiten im Bereich der Auf- und Abfahrt werden früher beendet, als geplant.
+
Die Arbeiten im Bereich der Auf- und Abfahrt werden früher beendet, als geplant.

Eine gute Nachricht für alle Autofahrer: Die Arbeiten auf der A 45-Anschlussstelle Meinerzhagen in Fahrtrichtung Dortmund werden früher als geplant abgeschlossen.

Meinerzhagen – Statt am 30. Mai ist jetzt Mittwoch, 26. Mai, als Termin für die Fertigstellung geplant. „Die Auf- und Abfahrt kann dann ab sechs Uhr wieder genutzt werden“, teilt die die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Westfalen, dazu mit.

Neue Behinderungen zu erwarten

Auf dem Teilabschnitt zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd ist direkt danach allerdings mit neuen Behinderungen zu rechnen. Nach Pfingsten wird auf dieser Strecke mit einer grundlegenden Sanierung der Fahrbahnen in beiden Fahrtrichtungen begonnen. Zur Vorbereitung dieser Arbeiten werden zunächst die Randstreifen so ausgebaut, dass sie für eine Baustellenverkehrsführung als Fahrspur genutzt werden können. Zudem müssen so genannte Mittelstreifenüberfahrten hergestellt werden, die ebenfalls für die Verkehrsführung gebraucht werden.

Alle Fahrspuren werden saniert

In einer Pressemitteilung wird weiter informiert: Im Anschluss an diese vorbereitenden Arbeiten wird eine Sanierung aller Fahrspuren vorgenommen, die in Teilen bis zur so genannten Tragschicht reicht. Die drei Schichten einer Fahrbahn bestehen aus der Tragschicht (etwa 22 Zentimeter), einer sogenannten Binderschicht (sechs bis acht Zentimeter) und der abschließenden Deckschicht (etwa fünf Zentimeter). Die alte Fahrbahn wird also zum Teil in einer Tiefe von mehr als 30 Zentimetern ausgebaut und in drei Schichten erneuert. Auch die Standspur sowie die Ein- und Ausfahrten zu den Parkplätzen werden neu asphaltiert. Diese Arbeiten können dazu führen, dass Parkplätze zeitweise nicht nutzbar sind.

Mit dem Aufbau der Verkehrsführung für diese Maßnahmen wurde bereits am Freitag begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare