Keine Lottoscheine mehr in Valbert

+
Auf dem offiziellen Plakat steht die Adresse der nächstgelegenen Annahmestelle. Zwar nur der Straßenname ohne Ortsangabe – Ein Blick ins Telefonbuch verät aber: Es handelt sich um eine Herscheider Annahmestelle.

Valbert – Die Valberter Lotto-Annahmestelle hat ihren Betrieb eingestellt.

Nach nur zwei Monaten der Unterbringung im ehemaligen Getränkemarkt ist damit keine Spielscheinabgabe mehr bei „Lotto-Lülle“ möglich.

Der Getränkemarkt, geführt von den Eheleuten Britta und Christian Kretschmann, stand den Valbertern insgesamt rund zwei Jahre für ihre Einkäufe zur Verfügung.

Am 30. September vergangenen Jahres wurde er geschlossen. Nicht betroffen davon war seinerzeit die dort angesiedelte Lottoannahmestelle. Diese wiederum war kurze Zeit zuvor vom ehemaligen Standort an der Ihnestraße mit unter das Dach des ehemaligen Rewe-Marktes gezogen.

Im Oktober betonte die Betreiberin noch – wenn möglich – auch weiterhin am Standort bleiben zu wollen, sofern das mit der weiteren Vermarktung des Gebäudes in Einklang zu bringen sei. Der Gebäudeeigentümer Harold Grönke hatte zur gleichen Zeit im Gespräch mit der Meinerzhagener Zeitung erklärt, dass „ein Makler beauftragt ist, einen Mieter zu finden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare