Ferienspiele: Stadt nimmt Anmeldungen entgegen

Auch das Ferienspiel-Angebot der Waldjugend kam im vergangenen Jahr gut an. - Archivfoto: L. Müller

Meinerzhagen - Ferien müssen nicht langweilig sein. Kinder und Jugendliche, die in den Sommerferien nicht wegfahren, können auch in diesem Jahr viele spannende Aktivitäten erleben. Die Stadt Meinerzhagen startete die Anmeldefrist für die Ferienspiele.

„Kreativ, sportlich, abwechslungsreich: Das Ferienprogramm 2017 bringt Spaß und Spannung für Kinder und Jugendliche in Meinerzhagen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Stadt.

Filzen oder Windlichter aus Wachs herstellen? Jim Knopf und Lukas, den Lokomotivführer, auf ihren Abenteuern auf der Bühne live anfeuern? Oder gar zwei abenteuerlich-aufregende Nächte im Zeltlager verbringen? Diese und viele andere kreative, abwechslungsreiche und spannende Aktionen bietet die Stadt Meinerzhagen gemeinsam mit verschiedenen Partnern auch in diesem Jahr im Rahmen ihrer Ferienspiele an: „Tolle Ferienerlebnisse erwarten die Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren“. Die Anmeldungen für die diesjährigen Aktionen haben bereits begonnen.

Das Programm im Überblick

Die Nachfrage sei seit Jahren groß – was kein Wunder sei bei dem vielfältigen Programm der Ferienspiele, die auf Initiative der Stadt und tatkräftig unterstützt von Vereinen, Gruppen und Geschäften mit Beginn der Sommerferien am 17. Juli bis zum letzten Ferientag am 27. August für Spaß und Spannung sorgen. Wie in jedem Jahr gilt, dass für jedes Kind eine Anmeldungskarte auszufüllen ist, auf der die gewünschten Aktivitäten angegeben werden. 

„Da die Teilnehmerzahl pro Aktion begrenzt ist, entscheidet der Zufall über eine erfolgreiche Anmeldung“, heißt es von der Stadt. Jedes Kind könne jeweils nur an einer begrenzten Anzahl von Veranstaltungen teilnehmen. Die Anmeldungen sind verbindlich, spätere Änderungswünsche können nicht berücksichtigt werden.

Bis zum 3. Juli nimmt das Bürgerbüro der Stadtverwaltung an der Bahnhofstraße 15 die Anmeldungen entgegen. Eine Benachrichtigung über die Teilnahme erfolgt schriftlich; die Teilnehmerausweise liegen dann in der Hauptstelle der Stadtsparkasse Kierspe-Meinerzhagen, Zur Alten Post, gegen Vorlage der Teilnahmebestätigung sowie Zahlung des Kostenbeitrages zur Abholung bereit. Interessierte sollten die Altersbeschränkung und eventuelle Terminüberschneidungen bei den verschiedenen Programmpunkten berücksichtigen. Bezieher von Leistungen nach Hartz IV oder Sozialhilfeempfänger können bei Vorlage des Bewilligungsbescheides von dem Kostenbeitrag befreit werden. Die Kostenbefreiung gelte auch für Kinder, die Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare