Bauarbeiten schreiten voran

An der Bodelschwinghstraße wird gebuddelt

Mit schwerem Gerät nimmt sich das beauftragte Unternehmen Straßen und Tiefbau aus Kirchhundem die Baumaßnahmen an der Bodelschwinghstraße vor.
+
Mit schwerem Gerät nimmt sich das beauftragte Unternehmen Straßen und Tiefbau aus Kirchhundem die Baumaßnahmen an der Bodelschwinghstraße vor.

Es geht voran: Fortschritte machen die Baumaßnahmen an der Bodelschwinghstraße. Bereits fertig sind dort im ersten Teilabschnitt der Kanalbau und die Straßenbeleuchtung.

Meinerzhagen - Doch zunächst ein kurzer Rückblick: Mitte Juni begann dort der Ausbau von Straße und Gehweg von der Musikschule bis hin zum Einmündungsbereich der Mühlenbergstraße. Angebracht beziehungsweise gebaut werden in diesem Zuge auch – wie die Stadtverwaltung damals zum Baustart mitteilte – ein Mischwasserkanal, Versorgungsleitungen und eine Straßenbeleuchtung. Zu den Maßnahmen gehört zudem die Sanierung des Regenwasserkanals am Einmündungsbereich. Geplant wurde für die Bauarbeiten mit einer Zeit von insgesamt mindestens sieben Monaten – je nach Witterungslage auch länger.

Beauftragt mit den Maßnahmen ist die Firma Straßen und Tiefbau aus Kirchhundem.

Ziemlich genau drei Monate ist der Baubeginn also her. Zum aktuellen Stand an der Bodelschwinghstraße: Soweit fertig ist dort bereits der Kanalbau im ersten Teilabschnitt, der von der Musikschule bis zur Kreuzung Im Hasenkamp, Höhe Hausnummer 3, und Einmündung zum Tennis-Club Grün-Weiß Meinerzhagen verläuft. Darüber informiert im Gespräch mit unserer Zeitung Markus Schade vom Fachdienst Wohnen und Bauen der Stadt Meinerzhagen. Fertiggestellt sei in diesem Teilabschnitt auch die Straßenbeleuchtung, fügt er hinzu.

Die Bauarbeiten an der Bodelschwinghstraße schreiten voran.

Voraussichtlich in der kommenden Woche fertiggestellt werden in diesem Abschnitt dann die notwendigen Versorgungsleitungen, also Strom, Gas, Wasser und Breitband – bei Letzterem bezogen auf die Leerrohrverlegung.

Darüber hinaus berichtet Markus Schade hinsichtlich des ersten Teilabschnittes: „Beabsichtigt ist, dass zur dritten Oktoberwoche die Bordsteine soweit stehen, dass wir die bituminöse Tragschicht einbauen können.“ Dies bedeute zudem, dass man dann von der Birkeshöhbrücke aus diesen Bereich wieder anfahren könnte.

„Voraussichtlich ab Ende Oktober werden wir dann den zweiten Abschnitt bis Höhe Mühlenbergstraße starten“, erklärte Markus Schade abschließend.

Umleitung

Durch die Baumaßnahmen an der Bodelschwinghstraße ist derzeit die Durchfahrt von der Birkeshöhbrücke kommend bis zur Kreuzung Im Hasenkamp, Höhe Hausnummer 3 – und umgekehrt – nicht möglich. Die derzeitige Umleitung führt über die Birkeshöhstraße und die Mühlenbergstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare