Alte Kastanien neben der Kirche werden abgeholzt

+
Etwa zwei Jahrhunderte prägten sie das Stadtbild, seit Donnerstag werden die vier Kastanien neben der Jesus-Christus-Kirche von zwei Fachbetrieben gefällt.

Meinerzhagen - Etwa 200 Jahre prägten sie das Meinerzhagener Stadtbild im Bereich der Jesus-Christus-Kirche, sie gehörten zum kleinen Rasenstück hinter dem Gotteshaus wie die Glocken zur Kirche. Seit Donnerstag werden die vier alten Kastanien gefällt.

Der Beschluss, den das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde gefällt habe, sei leider notwendig gewesen, bedauert auch Christian Görlitz vom gleichnamigen Fachbetrieb die Maßnahme, die er zusammen mit seinem Forstbetriebskollegen Lutz Nöckel durchführt. 

Eine Prüfung habe ergeben, dass die Bäume erkrankt seien und damit mittlerweile eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellten. Durch die Erkrankung seien die „Leitungsbahnen im Baum“ verschlossen, die Versorgung könne daher nicht mehr stattfinden, erklärte Christian Görlitz gestern während der Fällaktion.

Tote Äste in den Baumkronen 

„Beim Blick nach oben entdeckt man in der Krone leider auch tote Äste“, so der Fachmann. Wäre ein Ast heruntergefallen, hätte dies lebensgefährlich sein können. Anwohner hätten sich gegenüber der Kirchengemeinde ebenfalls besorgt gezeigt. Dass es um den Gesundheitsszustand der vier alten Kastanien am Kirchplatz nicht gut bestellt war, zeigte sich auch beim Anblick der Stämme. 

An einigen Stellen hatten sich regelrechte Löcher im alten Holz gebildet. Trockene Rinde löste sich vom Stamm oder platzte an vielen Stellen auf. 

Pilze siedeln sich an, wenn Bäume krank sind 

Letztlich sei auch der Pilzbefall ein Zeichen für die Erkrankung der Bäume. „Pilze sorgen dafür, dass sich Holz zersetzt. An Bäumen siedeln sie sich an, wenn diese schwächeln oder eben erkrankt sind,“ wies Görlitz auf die typischen Symptome hin. 

Wieder ein „Kahlschlag“: Die Kastanien neben der Kirche wurden zunächst gestutzt, um dann gefällt zu werden. 

Voraussichtlich bis kommenden Montag sollen die Fällarbeiten auf dem Kirchplatz andauern. „200 Jahre alt waren die Kastanien bestimmt“, schätzt Christian Görlitz. Dass die alten Kastanien einen Verlust bedeuten, weiß auch der Meinerzhagener Gartenbauexperte. Sein Fachbetrieb wird der evangelischen Kirchengemeinde daher vier neue Bäume stiften. 
 
Schon bald sollen auf dem Rasen neben der Meinerzhagener Jesus-Christus-Kirche vier Linden gepflanzt werden. Die Linde habe er ausgewählt, weil es sich bei ihr um einen altbewährten, heimischen Baum handele, so der Diplom-Ingenieur.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare