Alte Groll-Gebäude machen Platz für neues Ärztehaus

+
Die Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Firmenareal der Druckerei Groll an der Ecke Volmestraße/Kapellenweg sind weit vorangeschritten. Bis Ende der Woche wird das Gelände freigemacht sein für einen Neubau. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Der ausgebliebene Winter hat die vorbereitenden Arbeiten für die Errichtung des Gesundheitszentrum an der Ecke Volmestraße/Kapellenweg begünstigt. Nachdem noch im Dezember die ehemaligen Räumlichkeiten der Druckerei Groll entkernt worden waren, zudem abstützende Maßnahmen an den Grundstücksgrenzen durch Einbringen von Stahlelementen erfolgten, wurde in der vergangenen Woche mit dem Abriss begonnen.

Die alten Produktions- und Verwaltungsräume der Druckerei Groll, die ihren neuen Standort im Industriegebiet Darmche gefunden hat, wurden bereits im vorderen Teil zur Volmestraße hin vollständig abgerissen. Bis Ende dieser Woche sollen dann auch noch die verbliebenen Gebäudeteile bis zum angrenzenden Stammhaus Groll mit der ehemaligen Buchhandlung vollständig entfernt sein. Das stadtbildprägende Eckhaus Groll an der Derschlager Straße mit Ladenlokal und Wohnungen bleibt erhalten. Die Meinerzhagener Baugesellschaft errichtet mit einem Investitionsvolumen von rund 3,4 Mio. Euro auf dem freigemachten Gelände einen modernen viergeschossigen Neubau. Das Projekt mit dem Titel „Gesundheitszentrum“ wird künftig als Ärztehaus mehrere Praxen von Allgemein- und Fachmedizinern aufnehmen. Vorgesehen ist im Erdgeschoss auch die Unterbringung einer Apotheke.

Wie wir bereits berichteten, sind erste Nutzungsverträge mit heimischen Medizinern abgeschlossen worden. So wird hier künftig die Zentrale der überörtlichen Gemeinschaftspraxis der Ärzte Daniel Babczynski, Claudius Bertram, Dirk Pflitsch, Peter Nolte und Barbara Frieling ihren Sitz haben. Eine bereits bestehende Gemeinschaftspraxis zweier Meinerzhagener Zahnärzte wird hier ebenfalls neue Räumlichkeiten beziehen. Dazu steht auch die Besetzung einer HNO-Praxis mit Ambulanzchirurgie fest. Erklärtes Ziel der beteiligten Investoren und Mieter ist weiter auch die Etablierung einer Augenarzt-Praxis.

Die 1902 gegründete Druckerei Groll hatte ihren Standort im Jahre 2009 verlegt. 2010 erwarb die Baugesellschaft die Groll-Immobilien an der Derschlager Straße und am Kapellenweg. Zunächst gab es Pläne, wonach in einem Neubau unter anderem die Meinerzhagener Polizeiwache untergebracht werden sollte. Das von der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis eingeleitete Verfahren für die Suche nach einem neuen Standort für die bisherigen Räume an der Oststraße musste jedoch kurz vor der geplanten Festlegung abgebrochen werden. Hintergrund waren neue Richtlinien für die Vergabe solcher Projekte durch das Landesinnenministeriums, nachdem es im Zusammenhang mit dem Neubau des Kölner Polizeipräsidiums zu Problemen und Beanstandungen durch den Landesrechnungshof gekommen war.

Die Meinerzhagener Baugesellschaft plante neu und realisiert nun in Zusammenarbeit mit heimischen Ärzten das Projekt Gesundheitszentrum, das bis Januar 2013 bezugsfertig sein soll. ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare