1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Sekundarschule: Tag der offenen Tür mit 3G-Regel 

Erstellt:

Von: Luitgard Müller

Kommentare

Bei Aufführungen in der Aula unterhielten die Klassen 5a und 5b mit einem Liedvortrag.
Bei Aufführungen in der Aula unterhielten die Klassen 5a und 5b mit einem Liedvortrag. © Luitgard Müller

Die Einhaltung der 3G-Regel wurde am Samstagmorgen bei den Gästen der Sekundarschule, die zum Tag der offenen Tür eingeladen hatte, genau überprüft.

Meinerzhagen – Eltern und auch Grundschüler, die im nächsten Schuljahr zu einer weiterführenden Schule wechseln wollen, konnten sich über die angebotenen Fächer, die Organisation des Ganztages und mögliche Schulabschlüsse informieren und das Schulgebäude, seine Ausstattung und Einrichtungen sowie den Unterricht kennenlernen.

Schulleiterin Christiane Dickhut, ihr Stellvertreter Stefan Annuß sowie die Abteilungsleiterinnen, weitere Lehrkräfte und die Schülervertreter beantworteten die Fragen der Gäste. Etwa zum gemeinsamen Lernen, Fördermöglichkeiten oder den Wahlpflichtfächern. Die Schüler können wählen zwischen Arbeitslehre, MINT (fächerverbindender Unterricht Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), Französisch, sowie Darstellen und Gestalten. Teilnehmer dieses Wahlpflichtfaches gaben bei zwei Aufführungen in der Aula eine Kostprobe ihrer Arbeit.

Informativer Rundgang

Auch die Ergebnisse einer Projektwoche konnten sich die Besucher bei einem informativen Rundgang ansehen. Sie stand, wie auch der Tag der offenen Tür, unter dem Motto „Eine Schule für uns alle“. Getreu dieser Prämisse waren von den Schülern auch Stop-Motion-Filme gedreht worden, die auf der Grundlage einzelner Bilder und Fotos das Thema Mobbing und Vorurteile behandelten. Aber das Themenspektrum war noch weitaus vielfältiger. Es reichte von der Einrichtung eines Abenteuerspielplatzes und einer Mini-Phänomenta über kreative Weihnachtsideen bis zu Digitalisierung oder Programmierung. Und im Rahmen der Berufsorientierung war diesmal das Berufsfeld Gastronomie in Theorie und Praxis erkundet worden.

Auch über die Streitschlichter, die Schulsanitäter und den Förderverein konnten sich Interessierte informieren, und in der Mensa und im Schülercafé gab es neben einem Imbiss auch die Gelegenheit zu Gesprächen.

Auch interessant

Kommentare