107 Realschüler feiern ihren Abschluss

+
Zum Abschluss erhielten alle Absolventen der Städtischen Realschule, hier die 10 a, ihre Zeugnisse und eine weiße Rose.

Meinerzhagen - 107 Schülerinnen und Schüler der vier zehnten Klassen der Städtischen Realschule nahmen am Freitag in einer bewegenden Feier Abschied von ihrer Schulzeit.

Für die erkrankte Schulleiterin Aysel Koc übernahm ihre Stellvertreterin Kerstin Halbe die Festansprache. Dazu begrüßte sie neben verschiedenen Ehrengästen auch ehemalige Schulleiter und viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern, Verwandte und Freunde der Abschlussschüler. 

Von den 107 Absolventen haben 38 die Fachoberschulreife (FOR) erreicht, 55 sogar die qualifizierte Fachoberschulreife. „Leider haben einige Schülerinnen und Schüler, die als Flüchtlinge an die Schule gekommen sind, keinen Abschluss erreicht“, bedauerte Halbe. 

Grußworte kamen von Nadine Blume, Mitglied des Schulausschusses, in Vertretung des Schulausschussvorsitzenden Udo Kritschker, Helga Gräwe von der Stadt Meinerzhagen in Vertretung von Bürgermeister Jan Nesselrath sowie Pastor Kemper-Kohlhase als Vertreter der christlichen Kirchen in Meinerzhagen. Sie alle wünschten den Schulabgängern für ihre weitere Zukunft alles erdenklich Gute.

Pastor Kemper-Kohlhase zeichnete in seiner bewegenden Ansprache das Bild von einem Pinguin, der in seinem Element Wasser unübertroffen ist. So riet er den jungen Männern und Frauen, sich ihr Element zu suchen. „Denn alles, was Ihr braucht, sind kleine Schritte in Richtung Eures Elements.“

 „Wir haben einen Lebensabschnitt beendet, jetzt beginnt ein neuer“, richtete Schulsprecher Elias Trotno Worte des Dankes an die Klassenlehrer. Er führte mit seiner Stellvertreterin Vanessa Koch durch das bunte Programm der Abschlussfeier. In einem Sketch zeigten auch die vier Klassenlehrer bildhaft auf, dass jeder, der seine Richtung kenne, auch ans Ziel komme. 

Traditionsgemäß nahm die stellvertretende Schulleiterin dann die Ehrung einige Schülerinnen und Schüler vor, die sich durch ihr besonders Engagement ausgezeichnet haben. Das waren neben den Tontechnikern auch die Schulsanitäter und die Prefects, die alle mit einem kleinen Präsent für ihre Leistungen geehrt wurden. Mit einem besonderen Geschenk bedachten die Klassenlehrer die jeweils zwei Klassenbesten für ihre besonders guten schulischen Leistungen. 

Musikalisch wurde das feierliche Programm von Josie Gossen (Klavier) Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs, Jens Hersemann (Klavier) und Alissa Pravata (Gesang) gestaltet. Den krönenden Abschluss bildete die Zeugnisausgabe an die Schülerinnen und Schüler, die sich zudem auch jeweils über eine weiße Rose freuen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare