SPD-Antrag

Absage: Kein zweiter Markttag in Meinerzhagen

+
Frisches Markt-Gemüse wird es auch künftig nur einmal pro Woche in Meinerzhagen geben.

Meinerzhagen - Der Freitag bleibt vorerst der einzige Wochenmarkttag in Meinerzhagen. Mit 18 Stimmen aus CDU und FDP lehnte der Rat in seiner Sitzung am Montag die Schaffung eines weiteren Tages mehrheitlich ab, den die SPD-Fraktion in einem Antrag vorgeschlagen hatte.

Unterstützt wurden die Sozialdemkraten von UWG und Grünen – doch auch deren Stimmen genügten nicht, um den zweiten Markttag auf den Weg zu bringen. 

Zuvor hatte Petra Freudenreich (SPD) erklärt, dass die aktuellen Öffnungszeiten insbesondere „für die arbeitende Bevölkerung nicht zufriedenstellend sind“. Bürgermeister Jan Nesselrath wies darauf hin, dass die Verwaltung an einer Ausweitung der Öffnungszeiten arbeite, nicht zuletzt nach entsprechenden Ratsbeschluss aus dem vergangenen Jahr, den die UWG in dieser Sache auf den Weg gebracht hatte. 

„Wir wollen jetzt einzeln auf die Händler zugehen“, sagte Nesselrath, dessen Ansinnen es sei, dass der Markt freitags auch nach 14 Uhr noch geöffnet habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare