Jetzt lädt das Freibad auch zum Planschen ein

+
Die fünfjährige Klara war eines der ersten Kinder, die das neue Planschbecken ausprobierten.

Meinerzhagen - Das Kinderplanschbecken im Freibad an der Oststraße ist eröffnet! Zur festlichen Eröffnung fanden sich aber kaum Gäste ein.

Vielleicht lag´s am grauen Himmel, vielleicht an der hektischen Vorferienphase – in jedem Fall blieb die Resonanz auf das Eröffnungsfest der Firma Sebaly & Füge für das neue Kinderplanschbecken im Freibad an der Oststraße am Donnerstagvormittag hinter den Erwartungen zurück. 

Immerhin erbarmte sich die kleine Klara (5), Enkelin des Schwimmmeisterpaares Armin und Sabine Langemann, und weihte das Becken mit seinen Wasserspielgeräten (Spritze, Pilz, Seehund) standesgemäß ein. 

Vor Ort waren auch Karsten Decker und Achim Freyer von der Schützengesellschaft, auf deren Initiative hin der wasserspeiende Seehund angeschafft werden konnte. „Das haben wir der ganzen Schützenfamilie Meinerzhagens zu verdanken, die durch ihre Beteiligung an Festen und Verkäufen dazu beigetragen hat“, erklärte Vorsitzender Karsten Decker. So habe man unter anderem im Rahmen des Herbstfestes für dieses Spielgerät Geld gesammelt. 

Insgesamt rund 300 000 Euro hat die Stadt in den Neubau des bis zu 35 Zentimeter tiefen und acht mal zehn Meter großen Planschbeckens investiert. Bald sollen auch die Sperrzäune verschwinden: Sie sollen dafür sorgen, dass der frisch eingesäte Rasen in Ruhe wachsen und gedeihen kann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare