Feuerwehr im Einsatz

ABC-Alarm bei Firma Otto Fuchs in Meinerzhagen - alle Infos hier

+

[Update, 20.21 Uhr] Meinerzhagen - Großeinsatz der Feuerwehr bei Otto Fuchs: Um 14.21 Uhr wurde den Einsatzkräften am Mittwoch auslaufende Flusssäure gemeldet. Eine hochgefährliche Chemikalie. Entsprechend umfangreich waren die Vorsichtsmaßnahmen.

Wie Natalie Karis, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und Marketing bei Otto Fuchs, gegenüber der MZ erklärte, kam es bei Verladearbeiten zu einer chemischen Reaktion, in deren Folge 30 bis 40 Liter einer kritischen Flüssigkeit aus einem Behälter ausgetreten seien. 

Es handelte sich offenbar um mehrere Substanzen, die aber von der Feuerwehr mit äußerster Vorsicht aufgenommen wurden. 

ABC-Alarm bei Otto Fuchs in Meinerzhagen

ABC-Einsatzkräfte in Atemschutz inspizierten zunächst das abgesperrte Gelände und streuten die Substanz schließlich mit Kalk ab. Um eine Kontamination außerhalb des Werksgeländes zu vermeiden, baute die Feuerwehr eine Dekontaminationsschleuse auf, durch die die Atemschutzträger den Einsatzort verlassen mussten. Gefahr für die Allgemeinheit bestand nach Unternehmensangaben zu keiner Zeit. 

Auch Kanalisation und Grundwasser seien nicht in Mitleidenschaft geraten. Das Kanalnetz unterhalb des Werksgeländes sei für solche Fälle vorbereitet und rechtzeitig abgeriegelt worden. Während des Einsatzes waren Kapellenweg und Bahnhofsumfeld für den Verkehr abgeriegelt.

Flusssäure ist eine farblose, stechend riechende, hochgiftige Flüssigkeit. Sie greift Glas stark an und wirkt stark ätzend auf die Haut, die Schleimhäute und die Bindehaut der Augen.

Im Einsatz waren nach Aussage von Christian Bösinghaus, stellvertretender Wehrleiter, der Löschzug Meinerzhagen und die auf ABC-Einsätze spezialisierte Löschgruppe Willertshagen. Das Deutsche Rote Kreuz war demnach vor Ort, um zu helfen, falls Einsatzkräfte verletzt worden wären, was laut Bösinghaus nicht der Fall war. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare