A 45: Meinerzhagen ist wieder „angebunden“

MEINERZHAGEN ▪ Seit 15 Uhr sind die Zeiten vorbei, in denen Autofahrer Umleitungen in Kauf nehmen mussten, wenn sie die Autobahn in Richtung Frankfurt nutzen oder aus Richtung Dortmund kommend in die Volmestadt abbiegen wollten.

Heute wurde die Anschlussstelle wieder komplett freigegeben. Damit gelang den Baufirmen eine „Punktlandung“, die auch den Projektverantwortlichen von Straßen NRW, Olaf Bühren, freut: „Begünstigt durch das gute Wetter haben wir die Frist von 72 Werktagen exakt eingehalten“, ist er glücklich, dass die Auf- und Abfahrt wieder genutzt werden kann. Und auch Jürgen Tischbiereck, Fachbereichsleiter der Stadt, ist rundum zufrieden: „Bei den Arbeiten dort haben alle Räder perfekt ineinander gegriffen. Auch uns fällt nun ein Stein vom Herzen, denn es hätte auch Probleme geben können. Was wäre zum Beispiel gewesen, wenn es in der Bauphase geschneit hätte?“

Olaf Bühren und seine Kollegen haben in den vergangenen 72 Werktagen an den Autobahn-Anschlussstellen ganze Arbeit geleistet. Der komplette Bereich an der Auffahrt Richtung Frankfurt und der Abfahrt aus Richtung Dortmund wurde umgestaltet. Die A 45 wurde dort an die Südumgehung und an die Landstraße 539 angeschlossen. Wer nun auf die Sauerlandlinie auffährt, muss sich an eine etwas andere Streckenführung gewöhnen als früher. Zunächst ist ein Stück der Südumgehung zu befahren, von dort kann auf die A45 abgebogen werden.

Erdarbeiten und Straßenbau – das waren die Hauptbeschäftigungen der Bauarbeiter. Neben der eigentlichen Fahrbahn wurde ein Rad- und Gehweg angelegt und ein etwa 1000 Kubikmeter fassendes Entwässerungsbecken eingebaut. Das befindet sich noch im Rohbau und muss in den nächsten Wochen fertiggestellt werden.

Und auch an den neuen Ampeln wurde heute noch gearbeitet. „Sie wurden im Labor getestet, müssen aber noch feinjustiert werden. Möglicherweise können sich diese Arbeiten noch über zwei Wochen ziehen“, informierte Bühren heute. Einen Test im laufenden Verkehr haben die Ampeln gestern aber bereits bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare