Jeder Zweite ist Berufspendler

Der Stadt Meinerzhagen kehren täglich 4935 Berufstätige den Rücken, um in einer anderen Kommune zu arbeiten.

MEINERZHAGEN/KIERSPE ▪ In Nordrhein-Westfalen pendeltet 2011 von den insgesamt 8,4 Millionen Erwerbstätigen täglich etwa jeder Zweite (50,1 Prozent) vom Wohnort über die Gemeindegrenze zur Arbeit. Das ist auch in Meinerzhagen so.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt auf Basis der jetzt vorgelegten Ergebnisse der Pendlerrechnung 2011 mitteilt, war diese Zahl der Berufspendler um 2,3 Prozent höher als im Jahr 2010.

Allein nach Köln (295 000) und Düsseldorf (282 000) pendeln zusammen täglich weit mehr als eine halbe Million Erwerbstätige. Die Landeshauptstadt Düsseldorf deckt ihren Bedarf an Arbeitskräften überwiegend aus dem Umland: 58,3 Prozent aller in Düsseldorf beschäftigten Erwerbstätigen sind Einpendler.

Für Meinerzhagen ergibt sich bezogen auf die Gesamtzahl der Erwerbstätigen von 9 929 eine landesweit vergleichsweise durchschnittliche Auspendlerquote von 49,7 Prozent. 4 935 Meinerzhagener fahren täglich nach auswärts zur Arbeit. Das entspricht einer Auspendlerquote von 49,7 Prozent. Die meisten Meinerzhagener Berufspendler arbeiten in Lüdenscheid (1255 Personen). 754 Meinerzhagener haben ihren Arbeitsplatz in der Nachbarstadt Kierspe. 362 pendeln täglich nach Attendorn. 88 Volmestädter sind in Köln beruflich tätig.

Fast genauso hoch wie die Zahl der Auspendler ist in Meinerzhagen die der Einpendler mit 4 592 Personen. Das entspricht einer Einpendlerquote von 47,9 Prozent. Davon kommen allein 1 142 Einpendler aus der Nachbarstadt Kierspe. 493 Einpendler fahren aus der Kreisstadt Lüdenscheid nach hier, immerhin noch 392 aus der oberbergischen Kreisstadt Gummersbach, 349 aus Dolshagen und 252 aus Marienheide.

Für Kierspe ergibt sich folgendes Bild: Die Auspendlerquote ist mit 60,4 Prozent bei insgesamt 7 952 Beschäftigten am Ort und 4 806 Auspendlern insgesamt deutlich höher. Entsprechend niedrig ist die Zahl der Einpendler mit 2 156 Personen, was einer Quote von 40,7 Prozent entspricht. Die meisten Kiersper Auspendler fahren nach Lüdenscheid (1 194), Meinerzhagen (1 142) und Halver (405).

Die Angaben beruhen auf der „Pendlerrechnung NRW 2011”, deren Ergebnisse Information und Technik Nordrhein-Westfalen in seiner Internet-Landesdatenbank veröffentlicht hat. Dort können die Pendlerbewegungen zwischen einzelnen Städten und Gemeinden abgerufen werden (http://www.it.nrw.de). Für jede Gemeinde sind darüber hinaus weitere Merkmale der Pendler verfügbar. Hierzu gehört neben Geschlecht, Alter, Beschäftigungsumfang, Stellung im Beruf und Branche auch die Pendeldistanz. ▪ -fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare