Jörg Muckenhaupt ist das neue „Gesicht des Bauhofs“

+
Frank Markus begrüßte am Montag seinen Nachfolger am Bauhof, Jörg Muckenhaupt (Mitte). Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck (links) hofft auf ein langfristiges Engagement.

Meinerzhagen - Der Bauhof der Stadt Meinerzhagen steht seit dieser Woche unter neuer Leitung: Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck stellte Jörg Muckenhaupt als neuen „Chef“ des 26-köpfigen Teams in Darmche vor.

Der 27-jährige Olper tritt damit die Nachfolge von Frank Markus an, der sich – wie berichtet – ab 1. Juli ganz auf das Gebäudemanagement der Stadt konzentrieren soll. Zuletzt hatte Markus sowohl die Bauhofleitung als auch das Gebäudemanagement im Blick. Diese Posten durch nur eine Person abdecken zu lassen, so erklärte Jürgen Tischbiereck am Montag erneut, sei allerdings nicht möglich.

So hatte man sich bereits vor einigen Monaten auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger für die vakante Position gemacht. Und die Ausschreibung stieß auf großes Interesse, wie Tischbiereck verriet. „Wir hatten vom jungen Uni-Absolventen bis zum erfahrenen Kollegen, der sich kurz vor dem Ruhestand befindet, alles dabei.“ Überzeugt habe die Verantwortlichen letztlich vor allem die Verbindung aus wirtschaftlichem und technischem Wissen, über die der Wirtschaftsingenieur verfüge. Und genau diese Mischung ist es auch, die Jörg Muckenhaupt besonders ansprach. „Dazu gefällt mir der Umgang mit Menschen – und natürlich die Nähe zu meiner Heimatstadt“, sagte der Olper, für den Meinerzhagen nicht nur eine Zwischenstation sein soll. „Da nehmen wir ihn beim Wort“, hofft Jürgen Tischbiereck auf eine nachhaltige Stellenbesetzung. Strukturell sei man am Bauhof gut aufgestellt, so dass kurzfristig keine Änderungen geplant seien. „Zunächst muss ich natürlich alles kennenlernen“, so Jörg Muckenhaupt, dessen nahe Heimat spätestens im Winter zum Tragen kommen könnte. „Wenn es draußen weiß wird, ist es gut, wenn es der Bauhofleiter nicht so weit hat“, sagte Tischbiereck.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare