Einwohner-Statistik

Meinerzhagen Heimat von 75 Nationalitäten

+
"Willkommen in Meinerzhagen" nehmen Menschen aus 75 Nationen wörtlich.

Meinerzhagen - Die Einwohnerzahl in Meinerzhagen ist im Zeitraum vom 31. Dezember 2015 bis zum Jahresende 2016 fast konstant geblieben. Innerhalb dieses Zeitraums kehrten – statistisch betrachtet – lediglich sechs Personen der größten Stadt an der oberen Volme den Rücken.

Exakt 21 091 Menschen wohnten zum Jahresende 2016 in Meinerzhagen, ein Jahr zuvor waren es noch 21 097.

Wie aus der Statistik der Stadt außerdem hervorgeht, hat der Anteil der Ausländer in diesem Zeitraum in Meinerzhagen zugenommen. Am Stichtag 2015 lebten 18 952 deutsche Staatsbürger in der Stadt, ein Jahr später waren es nur noch 18 836 – ein Minus von 116 Personen. Das liegt auch an den Kriegsflüchtlingen, die der Volmestadt zugewiesen wurden. Aktuell beträgt die Zahl der Asylbewerber laut Verwaltung 329 Personen. In der Spitze waren im Jahr 2016 allerdings mehr als 400 Menschen in Meinerzhagen untergebracht, die um Asyl nachsuchten. Unter ihnen sind laut Stadtverwaltung 36 Menschen, die keine Leistungen beziehen. Mit den Gemeinschaftsunterkünften Immecker Straße, Bergstraße und WSV-Heim in der Butmicke sind zurzeit noch drei größere Häuser mit Flüchtlingen belegt. Jeweils etwa 40 Personen sind dort einquartiert.

Meinerzhagen ist „multi-kulti“, das lässt sich mit Zahlen belegen, die zum 31. Dezember 2016 erhoben wurden: Menschen aus sage und schreibe 75 verschiedenen Nationalitäten haben ihren Wohnsitz in der Volmestadt. Die absolut größte Gruppe ist die der Türken mit 895 Personen. Mit weitem Abstand folgen die syrischen Staatsbürger, von denen 158 innerhalb der Stadtgrenzen wohnen. Annähernd ebenso viele Italiener leben zwischen Genkel, Fürwigge und Listertalsperre. Ihre Zahl wird von der Verwaltung mit 155 angegeben. Es folgen Polen (117), Griechen (100), Rumänen (52), Afghanen und Iraker (jeweils 49), Russen (45) und Kosovaren (42).

Deutschland und Meinerzhagen üben offensichtlich auch auf Menschen eine große Anziehungskraft aus, die viele Tausend Kilometer entfernt geboren wurden oder die den Pass ihrer Vorfahren behalten haben. So sind etwa vier Brasilianer, ein Mexikaner, drei Amerikaner, ein Australier, 13 Chinesen, ein Jamaikaner, zwei Kanadier, ein Mauritier oder zwei Vietnamesen an der Volme heimisch. Insgesamt waren zum Jahresende 2016 in Meinerzhagen 2255 Ausländer gemeldet. Deren Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt somit etwa 10,7 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.