20-jähriger Motorradfahrer stirbt in den Aggerkurven

+
Der Fahrer dieses Motorrades erlitt bei dem Unfall in den Aggerkurven tödliche Verletzungen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Tödlicher Verkehrsunfall in den Aggerkurven bei Niederbadinghagen.

Gestern gegen 13.40 Uhr war ein 20 Jahre alter Motorradfahrer aus Bergneustadt auf der Landstraße 323 in Richtung Meinerzhagen unterwegs, als es passierte: In einer Kurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Motorrad – ob überhöhte Geschwindigkeit die Ursache war, konnte gestern offiziell von der Polizei nicht bestätigt werden. Die Maschine geriet ins Schlingern und rutschte Richtung Leitplanke. Der 20-Jährige prallte dann gegen den Eisenpfeiler, mit dem die Schutzplanke im Erdreich verankert ist. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch am Unfallort starb. Auch die Bemühungen des sofort alarmierten Rettungsdienstes und des Notarztes hatten keinen Erfolg mehr.

Im Einsatz war auch die Feuerwehr Bergneustadt, schließlich wurde auch ein Notfallseelsorger der Polizei angefordert, um Menschen an der Unfallstelle zu betreuen.

Die Aggerkurven sind bei Motorradfahrern ein beliebtes Ziel, schon häufiger kam es hier zu Unfällen. Besonders bei schönem Wetter und an Wochenenden – so wie gestern – sind hier zahlreiche Motorradfahrer anzutreffen. ▪ beil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare