Zünftiger Tanztee mit Dirndl und Lederhose

Die Stimmung war gut. 180 Gäste stürmten zwischenzeitlich auf die Tanzfläche und tanzten zu Wiesn hits von Poldi Bröker. Der nächste Tanztee im November soll ein Laternenfest werden.

KIERSPE ▪ Hoch erfreute war Ortsbürgermeister Horst Becker über sein Kommen beim Seniorentanztee am Dienstag im PZ der Gesamtschule. Er beglückwünschte Christel Erlhöfer und ihr Team zu dieser gelungenen Veranstaltung. Gemeinsam wurde an diesem Nachmittag Oktoberfest gefeiert. Dazu gehörte nicht nur die typisch weiß-blaue Dekoration auf den Tischen und auf der Bühne, auch ein zünftiges Bier wurde an diesem Nachmittag gezapft. Das hatte Becker aus Rönsahl mitgebracht.

„Es war eine gute Idee, Horst Becker einzuladen“, sagte spontan Heinz Rose, der als Gast fast an jedem Tanzteenachmittag teilnimmt. Denn der in dem historischen Kessel gebraute Gerstensaft mundete den fast 180 tanzfreudigen Damen und Herren ganz besonders gut. Zur gelungenen Oktoberfest-Stimmung trug in bewährter Manier auch an diesem Nachmittag wieder Poldi Bröker mit zünftiger bayrischer Tanzmusik bei. Christel Erlhöfer, die seit 22 Jahren mit ihrem Team den Seniorentanztee mit großem Erfolg organisiert, hatte zu ihrem Oktoberfest bereits zur Mittagszeit eingeladen. Die zahlreichen Gäste ließen sich die bayerischen Schmankerln schmecken. Zur Auswahl standen neben Schweinshaxe, Leberkäs und Kassler auch zwei Sorten Kartoffelsalat und Schmalzbrote. Am Nachmittag gab es zudem noch Kaffee und Kuchen. Zur nächsten Tanztee-Veranstaltung im November sind die Besucher zu einem stimmungsvollen Laternenfest ins PZ eingeladen.

Bärbel Schlicht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare