Stadtmarketing feiert Geburtstag

+
Die Gründungsversammlung und konstituierende Sitzung des Stadtmarketingvereins fand am 4. November 2009 im Sitzungssaal des Rathauses statt. Dabei wurde Dagmar Schröder zur Vorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite standen Michael Knabe (stellvertretender Vorsitzender und Hauptinitiator des Vereins), Dorette Vormann-Berg (Schriftführerin), Melanie Schmidt (Kassenwartin) und als Beisitzer Arnd Clever, Silvia Speckmann, Klaus Hegewald und Monika Lehmann sowie Bürgermeister Frank Emde (als geborenes Mitglied).

Kierspe  - Angesichts der zahlreichen Aktivitäten mag sich der ein oder andere wundern, dass es den Stadtmarketingverein Kierspe „erst“ zehn Jahre gibt. Dieser Geburtstag soll natürlich im bescheidenen Rahmen gefeiert werden und zwar am 4. November.

Allerdings ist außer dem Datum noch nicht festgelegt, wo und letztlich wie das Zehnjährige begangen werden soll. Nachdem sich an der Vorbereitungsphase bereits rund 40 Kiersperinnen und Kiersper beteiligt hatten – dadurch entstand ein Flyer, wurde eine typische Kiersper Geschenkidee entwickelt und eine Adventskalenderaktion ins Leben gerufen –, kamen zur Gründungsversammlung am 4. November 2009 noch einmal rund 60 Interessierte.

In den folgenden Jahren sollten viele weitere Aktionen und Aktivitäten folgen – was für dieses Jahr ebenfalls gilt: So steht auf der Agenda des Vereins, einen Namen für den Fußballgolf-Raben zu finden beziehungsweise finden zu lassen. „Wir werden zuerst einmal offen Namensvorschläge sammeln“, erklärte Kristina Semeraro, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins. Dann werde eine Auswahl getroffen, über die dann die Kiersperinnen und Kiersper abstimmen sollen.

Dazu werde man nicht nur Papier für Namensvorschläge und Abstimmung nutzen, sondern auch die neuen sozialen Medien, sprich, die Facebookseite des Stadtmarketingvereins. Die Namensfindung des Rabens soll voraussichtlich beim Autofreien Volmetal am Sonntag, 30. Juni, gestartet werden. Denn der Verein beteiligt sich wieder an der großen Aktion und wird mit einem Stand auf dem Parkplatz des Volme-Freizeitparks vertreten sein.

Nicht nur Bürgermeister Frank Emde, auch die Verantwortlichen des Stadtmarketingvereins freuen sich auf das Autofreie Volmetal.

Dort geht es aber nicht nur um den Namen für den Fußballgolf-Raben. Vielmehr bietet der Verein allen Teilnehmern die Möglichkeit, ein Foto schießen zu lassen und dieses dann sofort als Ausdruck in einer Größe von 10 mal 15 Zentimeter mitnehmen zu können – kostenfrei. „Wir haben einen kleinen Drucker mit Akku“, erklärt Kristina Semeraro und verweist auf das letzte Stadtfest, wo es ebenfalls eine Foto-Aktion gab. Auch der große Bilderrahmen werde wieder mit von der Partie sein.

Zudem wird der Verein an seinem Stand Notfalldosen bereit halten und – mit entsprechenden Informationen – an Interessierte abgeben. Schließlich gibt es auch noch Überlegungen, ein Gewinnspiel beim Autofreien Volmetal durchzuführen. Noch bevor der Stadtmarketingverein seinen zehnten Geburtstag feiert, steht die nächste Aktion „Heimatshoppen“ auf dem Programm – in diesem Jahr nicht nur an einem Wochenende, wie die Geschäftsführerin erläutert, sondern in der Zeit vom 13. September bis 5. Oktober. Dann wird mit Plakaten, Flyern und Einkaufstüten auf die Aktionen und Angebote des Heimatshoppens bei den teilnehmenden Geschäften hingewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare