Die Stadt lässt weiterbauen

+
Der Mehrgenerationenspielplatz im Baugebiet Östlich Rathaus wird derzeit gebaut. Wenn alles läuft, wie geplant, soll der neue Spielplatz Mitte Mai fertig gestellt werden.

Kierspe – Wer derzeit durchs Baugebiet Östlich Rathaus fährt, spürt von der Krise wenig. An vielen Stellen sind Baufirmen aktiv – und auch die Bauherren greifen zu Hammer und Säge, um den Innenausbau ihrer Häuser voranzutreiben.

Spielplatz für alle Generationen 

Eine der Baustellen in diesem Gebiet wird von der Stadt Kierspe unterhalten. An der Talstraße entsteht derzeit der Mehrgenerationenspielplatz „Ebbeblick“. Bereits vor zwei Wochen wurde dort mit dem Neubau auf dem steilen Gelände begonnen. Fertiggestellt werden soll der neue Platz nach Angaben des Fachbereichs Tiefbau Mitte Mai.

Neubau Straße Bordinghausen 

Weitergearbeitet wird auch an der Straße Bordinghausen. Bereits seit dem vergangenen Jahr wird die Straße komplett neugebaut. Nach jetzigem Stand sollen die Arbeiten bis Ende des kommenden Monats abgeschlossen werden.

Neue Brücke „Vor dem Eicken“ 

Neu gebaut wird auch die Brücke „Vor dem Eicken“ in diesem Jahr. Dabei geht es vor allem darum, einen neuen Wasserdurchlass einzubauen. Doch genau dieses Betonbauteil ist derzeit nicht verfügbar, weil es aufgrund der Corona-Pandemie zu Fertigungs- und Lieferverzögerungen kommt.


Kanalsanierung im Dorf 

Lange hinziehen wird sich die Kanalsanierung, die in diesem Jahr im Bereich Kierspe-Dorf stattfindet. In beschädigte Abwasserkanäle sollen dazu Inliner gezogen werden, um die defekten Rohre abzudichten und ein versickern des Schmutzwassers ins Erdreich zu verhindern. Begonnen wurde mit den Arbeiten bereits vor eineinhalb Wochen. Geplant ist, die Sanierung des Kanalnetzes in diesem Bereich im September dieses Jahres zu beenden. Insgesamt werden dabei rund 1350 Meter Kanalnetz saniert.

Erneuerung der Straßendecken 

Geplant sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Deckenerneuerungen. Neue Fahrbahndecken sollen folgende Straßem erhalten: Hammerkamp, Beckinghausen, Am Wernscheid, Loher Hammer und Rönsahler Löh. „Alle Zeitangaben stehen unter einem Corona-Vorbehalt“, formuliert Fachbereichsleiter Helmut Heidemann.

Welches Pflaster für das Forum? 

In der bislang letzten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Bauen hatten die Ausschussmitglieder gewünscht, dass ihnen die Planungen für den Neubau des Forums mit mehr Details präsentiert werden. Deshalb war ursprünglich geplant, eine zusätzliche Sitzung in naher Zukunft einzuberufen, in der es dann Zeichnungen und unter Umständen gar eine 3D-Ansicht geben sollte. Da aber mittlerweile alle Sitzungen bis auf Weiteres abgesagt wurden, wird es zu dem Zusammenkommen der Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Bauen nicht kommen. Doch in einem Punkt sollen die Ausschussmitglieder Einsicht und Mitsprache bekommen. So sollen auf dem Gelände des Bauhofs Muster der infrage kommenden Pflaster ausgelegt werden. Diese können sich die Ausschussmitglieder dann anschauen – und auch ihr Votum abgeben. Baubeginn des neuen Forums soll in diesem Sommer sein. Vor allem war geplant, die Sommerferien zu nutzen, um den Schulbetrieb nicht zu stören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare