Für WM-Fans Freibier nach erstem Spiel

Party soll auch nach dem deutschen WM-Auftakt im ASV-Festzelt am Haunerbusch angesagt sein, dafür wurden jetzt 300 Liter Freibier gesponsert.

KIERSPE ▪ Der Counddown läuft: Genau sieben Tage dauert es heute noch, bis auf dem Festplatz am Haunerbusch wieder das große Volksfest des Allgemeinen Schützenvereins 1924 gefeiert wird. Denn dieses beginnt am kommenden Freitag, 11. Juni, erst einmal mit der Party-Night und dauert dann bis Montag, 14. Juni.

Den Gästen aus Kierspe und Umgebung wird auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm geboten. Viel Musik mit zahlreichen Bands und Kapellen, Festumzüge, das beliebte Selfmade-Showprogramm am Montagmorgen und zahlreiche andere Angebote für Jung und Alt gehören neben den verschiedenen Schießwettbewerben dazu. Die Vorbereitungen laufen seit Monaten auf Hochtouren.

Beim großen Königsball am Sonntagabend will die Gruppe „The Colors“, ebenfalls vor zwei Jahren Garant dafür, dass die Tanzfläche sich füllte, für Stimmung sogen. Die Musiker werden dabei dann bereits für die neuen Majestäten des ASV spielen, dennum 20 Uhr soll der neue König gekrönt werden.

Parallel läuft anfangs zwar in der direkt benachbarten Jahnhalle das Public Viewing mit dem WM-Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Australien, jedoch laden die Schützen vorher – denn die Begegnung beginnt erst um 20.30 Uhr – alle Fans zur Krönung und auch natürlich anschließend zum Mitfeiern ins Festzelt ein. Egal ob die Deutschen gewonnen haben, was natürlich auch die Fußballfans unter den ASV-Mitgliedern hoffen, oder nicht, ab 22.30 Uhr stehen im Festzelt 300 Liter Freibier zum Feiern und Begießen des deutschen Weltmeisterschaftsauftaktes bereit. Sie wurde von verschiedenen örtlichen Firmen gesponsert. ▪ rh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare