Querstehende Lkw auf Kölner Straße

Kleintransporter überschlägt sich auf der B 237 - Fahrerin verletzt

+
In der Nacht zu Dienstag und in den frühen Morgenstunden kam es im Kiersper Stadtgebiet zu witterungsbedingten Einsätzen für Rettungskräfte und Polizei.

Kierspe - Witterungsbedingt haben sich in der Nacht zum Dienstag und in den frühen Morgenstunden auf den Straßen im Kiersper Stadtgebiet Einsätze für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ergeben. Eine Frau wurde in Bürhausen verletzt.

Auf der Bundesstraße 237 überschlug sich in der Nacht in Bürhausen ein Kleintransporter. Der Rettungsdienst und die Löschzüge 1 und 3 der Kiersper Feuerwehr sowie die Polizei wurden gegen 3.55 Uhr zu dem Einsatz gerufen. Die Fahrerin konnte sich eigenständig aus dem verunfallten Transporter befreien und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Bei einem witterungsbedingten Unfall auf der B 237 in Bürhausen überschlug sich ein Kleintransporter. Die Fahrerin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehrleute beseitigten das auslaufende Getriebe- und Motoröl. Insgesamt waren 27 Einsatzkräfte am Unfallort. Eingesetzt wurden drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge  und ein Mannschaftstransportwagen.

Gegen 7.48 Uhr wurde die Polizei zu einem Einsatz an der Kölner Straße alarmiert. Dort hatten sich aufgrund der Witterung mehrere Lastkraftwagen - darunter auch ein Entsorgungsfahrzeug - quergestellt und blockierten die Fahrbahn. Es kam zwischenzeitlich zu einem Verkehrsstau. Gegen 8.40 Uhr löste sich laut Angaben der Polizei die Situation wieder auf, so dass die Beamten den Einsatz beenden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare