Zwischenfall an der Friedrich-Ebert-Straße

Wildpinkler greift couragierte Frauen an

Kierspe - Als ein veritabler Schmutzfink und Schläger entpuppte sich am Samstag in Kierspe ein 32-Jähriger, dessen Treiben zwei couragierte junge Frauen stoppen wollte.

Gegen 21.20 Uhr wollte ein Mann nach Angaben der Polizei an der Friedrich-Ebert-Straße an die Wand eines dortigen Rewe-Marktes urinieren. Zwei junge Damen, die in ihrem Pkw saßen, beobachten diese und sprachen den Mann an. 

Es entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung. In deren Verlauf schlug der Tatverdächtige zunächst gegen eine Pkw-Scheibe, dann rieb er seinen Penis am Fahrzeug.

Damit nicht genug: Als eine der Geschädigten ausstieg, wurde sie vom 32-jährigen Übeltäter geschlagen. 

Die hinzugezogene Polizei stellte die Personalien fest. Nun drohen dem Wildpinkler unter anderem eine Anzeige wegen Sachbeschädigung an Pkw, Körperverletzung und exhibitionistische Handlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare