Pünktlich zur Eröffnung hörte der Regen auf

+
Das Programm des Weihnachtsmarkts war gut besucht.

Kierspe - „Der Samstag war erst furchtbar“, weiß Regina Semeraro von der Stadtverwaltung, verantwortlich für die Organisation des Weihnachtsmarkts um Margarethenkirche und Lutherhaus, dass die Helfer, welche die Stände und Buden aufgebaut haben, „sehr nass geworden sind“.

Doch pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts hätte es aufgehört zu regnen. Da es bis zum Abend trocken blieb, habe sich der Weihnachtsmarkt ganz gut gefüllt, als es zu dämmern begann. Erfahrungsgemäß „reißt es der Samstagabend heraus“.

Vergleichbar habe es am Sonntag ausgesehen: Bis etwa 16 Uhr regnete es, dann habe sich das Gelände um die Margarethenkirche wieder ganz gut gefüllt. Auch die große Befürchtung „zu starker Wind“ habe sich letztlich als unbegründet erwiesen.

„Aus dieser Sicht können wir im Großen und Ganzen zufrieden sein“, zieht Semeraro ein durchaus positives Fazit zum Weihnachtsmarkt 2019. Auch bei den Ausstellern habe es diesmal keine Ausfälle gegeben, alle 25 Standbetreiber trotzten beim Aufbau dem Regen, konnten aber im Trockenen ihre Buden wieder abbauen.

Der Magnet des Weihnachtsmarkts war natürlich das Programm. „Das war sehr gut besucht“, freute sich Regina Semeraro, das gelte besonders für die Kinderaufführungen. Diesmal konnte sich auch die Band Skylight über Zuschauer freuen. Und die Lesung war einmal mehr einer der Höhepunkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare