„Weihnachtsjause und Hüttenzauber“

+
Familie Loskand verkauft auch ihre Spezialitäten, Hausmacher-Wurst und Schinken aus eigener Schlachtung.

Kierspe - Eine Alternative zu den vielen Weihnachtsmärkten der Umgebung bietet in diesem Jahr Gut Bremecke. „Weihnachtsjause und Hüttenzauber“ nennt Familie Loskand ihr kulinarisches Angebot in und um die Jausenstation auf dem Pferdehof im Kerspetal.

Der „Hüttenzauber“ wurde am Samstagnachmittag eröffnet und er wird auch am kommenden Samstag ab 15.30 Uhr stattfinden.

Das Angebot reicht dabei von rustikal bis süß: Roter und weißer Glühwein sowie heißer Kakao helfen gegen Durst und Kälte, Pommes Frites, Bratwurst und Cevapcici gegen den Hunger. Gleich neben dem Getränkestand ist der Grill aufgebaut, an dem sich die Gäste verköstigen können. Die Spezialitäten der Familie Loskand, Hausmacher-Wurst und Schinken aus eigener Schlachtung, sind natürlich auch zu haben. Wurst in Dosen und Gläsern, geräuchert und gekocht, am Stück oder gleich als Kranz, zählen ebenfalls zum Angebot am Wurststand. Wer will, kann bei der Gelegenheit auch gleich einen Weihnachtsbaum erstehen, und wem es draußen zu kalt wird, der kann sich in der Jausenstation aufwärmen. Dort stehen am Nachmittag Kaffee und Kuchen bereit. Auch frisch Gezapftes wird angeboten.

„Wir wollten die Jause stärker einbeziehen“, begründet Mathias Loskand die Entscheidung, erstmals auf den kleinen Weihnachtsmarkt zu verzichten. Die Familie konzentriert sich damit auf ihr „Kerngeschäft“. Die Jausenstation ist regelmäßig donnerstags und sonntags geöffnet, das gastronomische Angebot – donnerstags Fleisch im Brötchen, sonntags Kuchen und Waffeln – wird von Reitern und Wanderern gerne in Anspruch genommen.

Jetzt müsse man erst einmal abwarten, wie die Weihnachtsjause angenommen werde. In jedem Fall soll es aber im kommenden Jahr eine Fortsetzung geben, so Loskand. Die ganze Familie, Eltern, Söhne, Schwiegertöchter und viele Freunde helfen mit und bewirten die Gäste bis in den Abend. „Ende offen“, erklärt Loskand, man kann also auch noch später kommen.

Birgitta Negel-Täuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare