Awo-Adventsfeier mit „Capella Femina“

+
Der Auftritt von „Capella Femina“ war Teil des Programms der Adventsfeier im Seniorenzentrum am Haunerbusch.

Kierspe - Zum wiederholten Mal richtete der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt eine Adventsfeier im großen Gruppenraum im Seniorenzentrum am Haunerbusch aus und viele kamen.

Alle, die sich der Awo verbunden fühlen, waren eingeladen. Das waren nicht nur Vereinsmitglieder, auch Hausbewohner und Gäste, die in anderen Zusammenhängen auf die Awo aufmerksam geworden waren, kamen zum adventlichen Kaffeetrinken, das der Vorstand vorbereitet hatte. Carsten Möller begrüßte die Gäste, las Gedichte und verteilte zusammen mit Klaus Stöhr und den anderen Helfern Kaffee und Waffeln an die Gäste. Die hatten an den liebevoll gedeckten Tischen Platz genommen, ein Päckchen Kaffee als Geschenk zum Mitnehmen lag auf jedem Platz bereit.

Irmgard Plückhahn war in doppelter Funktion dabei.

Nachdem der Kindergarten Liederwiese, der sonst immer mit einer Kindergruppe gekommen war, schon im Vorfeld abgesagt hatte, gestalteten die Organisatoren das Programm weitgehend selbst. Irmgard Plückhahn erntete mit der Geschichte vom kleinen Fritz viele Lacher. Der hatte von seinem Opa auf dem Weihnachtsmarkt ein Lebkuchenherz geschenkt bekommen. Als er aber mal „klein“ musste, wurde das Herz nass, doch Opa wusste Rat.

Einige Gedichte zur Stimmung und dem eigentlichen Sinn von Weihnachten folgten. Der liege nicht im Konsum – dem konnten die Gäste nur zustimmen. Gesungen wurde auch, denn weil sich der Auftritt von „Capella Femina“ verzögerte, nahmen die Gastgeber es selbst in die Hand und stimmten einige weihnachtliche Lieder an. „Capella Femina“ sang unter Leitung von Sofia Wawerla.

Der Auftritt von „Capella Femina“ war Teil des Programms der Adventsfeier im Seniorenzentrum am Haunerbusch.

Die Melodie ihres letzten Beitrags „Schöne Winterzeit“ kam manchen vielleicht bekannt vor: Sie erklingt alljährlich im Fernsehen zur Weihnachtszeit – als Liebeslied aus „Drei Nüsse für Aschenbrödel“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare