Wanderkarte "Oberes Volmetal" im Rathaus zu haben

+
Verwaltungsmitarbeiterin Regina Semeraro präsentiert die neue Wanderkarte "Oberes Volmetal".

Kierspe - Das obere Volmetal hat sich mit der Stadt Lüdenscheid zusammengetan und schließt eine Lücke, welche die NRW-Wanderkarte, die nicht mehr aufgelegt wird, gerissen hat: Es gibt zum ersten Mal eine Wanderkarte „Oberes Volmetal“, welche die Wandermöglichkeiten zwischen Ennepe-, Lingese- sowie Versetalsperre und einem Lenne-Bogen zwischen Werdohl und Altena aufzeigt.

Bereits vor zwei Jahren, so erklärt Verwaltungsmitarbeiterin Regina Semeraro im Kiersper Rathaus, habe es erste Überlegungen zu dieser Karte gegeben, bei der sich die Kommunen Kierspe, Halver, Meinerzhagen, Schalksmühle und Lüdenscheid zusammengeschlossen haben. Recht frühzeitig seien dann natürlich die SGV-Abteilungen der vier Städte und der einen Gemeinde mit ins Boot geholt worden. Schließlich sorgen die SGV-Abteilungen bis heute für die Auszeichnung der Wanderwege.

Im vergangenen Jahr erfolgte eine Aktualisierung der vorhandenen Wanderwege, die dann Eingang in den Druck der neue Karte fanden. Diese erste Wanderkarte „Oberes Volmetal“, die in einer Auflage von 4000 Stück gedruckt wurde, kam im vergangenen Monat in die Rathäuser der fünf Kommunen.

Die Karte im Maßstab von 1:25 000 zeigt gekennzeichnete Wanderwege in einer Gesamtlänge von 1023 Kilometern quer durch den südlichen Märkischen Kreis. Wanderfreunde erhalten die Karte zum Preis von 7,50 Euro in den Rathäusern von Kierspe, Meinerzhagen, Halver, Schalksmühle und Lüdenscheid. Aber auch in den heimischen Buchhandlungen ist sie zu haben oder kann zumindest bestellt werden. „In erster Linie wird sie aber in den Rathäusern verkauft“, sagt Regina Semeraro.

Wer nicht nur das Wandern, sondern auch das Radfahren zu seinen Hobbys zählt, der kann sich beim Gang ins Rathaus auch gleich die vom Märkischen Kreis aufgelegte Karte „Raderlebnis zwischen Ruhr und Volme“ mitnehmen – die gibt es kostenlos. Auch damit wird eine Lücke geschlossen: Denn bislang gab es nur Radkarten mit dem Knotenpunktsystem vom Bergischen Land und Ruhrgebiet.

Das „Raderlebnis zwischen Ruhr und Volme“ zeigt nun auch die Routen und die Knotenpunkte im Märkischen Kreis und weist auf die Sehenswürdigkeiten in den 15 Städten und Gemeinden hin. Zudem enthält sie die Angaben über öffentliche E-Bike-Stationen. Von Kierspe und Meinerzhagen enthalte es noch keine solchen Angaben, meinte Semeraro, doch sei dies ja noch im Aufbau begriffen.

In einer Auflage von insgesamt 8000 Stück hatte der Märkische Kreis die Karte aufgelegt, 300 davon sind im Kiersper Rathaus zu haben. Und beim Autofreien Volmetal am Sonntag, 9. Juli, würden natürlich auch welche zu haben sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare