Vollsperrung der B 54: Buslinie 58 wird umgeleitet

+
Während der Sperrung der B 54 wird die Buslinie 58 umgeleitet.

Kierspe - Aufgrund der anstehenden Asphaltarbeiten auf der B 54 an den kommenden zwei Mai-Wochenenden voll gesperrt. Die Buslinie 58 wird deshalb teilweise umgeleitet.

Für die neue Deck- und Bindeschicht wird die B 54 von Kierspe "In der Grüne" bis zum Bahnübergang vor Bollwerk vom 8. Mai (ab 18 Uhr) bis 11. Mai (5 Uhr) sowie vom 15. Mai (ab 18 Uhr) bis zum 17. Mai (5 Uhr) vollgesperrt sein und der Verkehr umgeleitet.

Für diese Zeiten wird der Busverkehr der Linie 58 des DB Westfalenbus und der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) ebenfalls umgeleitet, berichtet die Deutsche Bahn in einer Pressemitteilung.

16 Bushaltestellen werden nicht angefahren

So werden im Zuge der Baumaßnahme die folgenden Bushaltestellen übergangsweise nicht mehr bedient:

Lüdenscheid: "Ahelle", "Aheller Hammer".

Halver: "Oberbrügge".

Mehr zum Thema lesen Sie auch hier:

B 54 wird an zwei Wochenenden gesperrt

Kierspe: "Rhadermühle", "Haus Bremer", "Grote & Brocksieper", "Bollwerk", "Bollwerkstraße", "Beckinghauser Weg", "Hüttebruch", "Vollme Bahnhof", "Vollme Jubach", Wilmersberg", "Vorth", "Grünenbaum" und "Schleifkotten".

Linie 134 als Ersatz nutzen

Als Ersatz können die Bürger zwischen Oberbrügge und dem Bahnhof in Brügge die Linie 134 als Ersatz für die Linie 58 nutzen. Diese fährt die Haltestellen "Lüdenscheid, Ahelle", "Lüdenscheid, Aheller Hammer" und "Halver, Oberbrügge" an.

Die MVG bittet zudem die Fahrgäste um Rücksicht und Verständnis, dass es im Zuge der Umleitungen auf allen Fahrten zu Verspätungen kommen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare