Vorerst kein Halt in Kierspe und Oberbrügge

Im Zweistundentakt geht's nach Brügge

+
Friedrich Rothaar, Jörg Schönenberg, Frank Emde, Michael Brosch aus den Volmetalkommunen und Dieter Dzewas (Lüdenscheid) erhielten von Landrat Thomas Gemke, Thomas Ressel, Michael Dubbi, Maria Hackmann vom NWL sowie von Guido Göldner, Jürgen Akkermann (Von links) von DB Netz die Info, dass ab dem 10. Dezember wieder Züge durchs Volmetal fahren.

Kierspe/Volmetal - Der Termin für die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Brügge steht nun fest.

Ab dem 10. Dezember werden laut Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) wieder Personenzüge im Zweistundentakt durch Kierspe und Halver-Oberbrügge rollen – allerdings ohne, dass die Kiersper oder Halveraner derzeit etwas davon haben. 

Denn: Die Regionalbahn 25, welche die Verbindung zwischen Köln und Gummersbach nicht nur nach Lüdenscheid, sondern auch nach Hagen und Dortmund sicherstellt, wird vorläufig weder in Kierspe noch in Oberbrügge halten. 

Diese verbindliche Informationen erhielten die Bürgermeister aus Kierspe, Meinerzhagen, Halver, Schalksmühle und Lüdenscheid, die am Montag der Einladung von Landrat Thomas Gemke, der gleichzeitig stellvertretender Verbandsvorsteher beim NWL ist, folgten. Ebenfalls mit dabei waren Vertreter des NWL und der Deutschen Bahn AG. 

Der Regelbetrieb der oberen Volmetalbahn wird zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember dieses Jahres durch die Regionalbahn (RB) 25 definitiv aufgenommen – auch wenn noch nicht alles fertiggestellt sei, werde die RB 25 (Oberbergische Bahn) dann zunächst im Zweistundentakt von Meinerzhagen nach Brügge fahren. Dort gibt es dann Anschlüsse zur RB 52 nach Hagen und Dortmund, während die RB 25 weiter nach Lüdenscheid fährt. 

Während die Park & Ride-Plätze am Kiersper Bahnhof bis zum 10. Dezember weitestgehend fertiggestellt sein dürften, lässt der Bahnsteig noch auf sich warten.

„Damit erfolgt der endgültige Lückenschluss im Schienennetz zwischen Köln und Lüdenscheid mit Anschlüssen in Brügge/Westf. Richtung Hagen und Dortmund“, hieß es auf dem Informationstreffen. Da jedoch die notwendige Infrastruktur in Kierspe und in Oberbrügge noch nicht fertiggestellt ist, werden die Personenzüge dort auch noch nicht halten. Bekanntlich fehlt in Kierspe noch der Bahnsteig. Das notwendige Verfahren ist noch nicht abgeschlossen; gleiches gilt für die Gespräche, ob ein Provisorium erstellt wird. 

Daher werden Kiersper und Halveraner vorläufig noch nicht aus ihren Orten mit dem Zug nach Lüdenscheid, Hagen, Dortmund beziehungsweise Gummersbach oder Köln fahren können. Das wird erst nach Fertigstellung der Infrastruktur möglich sein. Auch der Sonderzug, mit dem am Samstag, 9. Dezember, einen Tag vor dem Beginn des Regelbetriebs, die Reaktivierung der Volmetalstrecke feierlich eröffnet wird, dürfte höchstens einen kurzen Stopp ohne Zusteigemöglichkeiten in Kierspe und Oberbrügge einlegen dürfen. 

Die Sonderfahrt geht von Meinerzhagen nach Brügge und wieder zurück. Weitergehende Informationen, auch zum Fahrplanangebot der Regionalbahn 25 ab Sonntag, 10. Dezember, werden noch folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare