„Genussabend“ im Gemeindehaus

1930er-Jahre-Stimmung bei Rönsahler Landfrauen

+
Partystimmung bei den Landfrauen: Jeweils im Februar laden die Frauen ein zu einem Genussabend.

Rönsahl – Der „Genussabend“ der Rönsahler Landfrauen präsentierte sich ganz im Stil der 1930er-Jahre: „Servierdamen“ in geblümter Kleidung mit Schürze und Haarband, die Tabletts mit Likör herumreichten. Kanapees und Häppchen, angeordnet auf Etageren. Sammeltassen als Tischdeko.

Passend zum Film, der an diesem Abend gezeigt wurde, hatte das Vorbereitungsteam der Landfrauen ein kleines Café im Vorraum des Rönsahler Gemeindehauses gestaltet. 

Das hauptsächlich verarbeitete Lebensmittel beim Büfett waren dabei Tomaten, auch die passend zum Film: „Grüne Tomaten“ ist in den 1930er-Jahren in den amerikanischen Südstaaten angesiedelt und spielt hauptsächlich in einem Café – es passte also alles zusammen. 

Film über Freundschaft und Solidarität

Die titelgebende Tomatensorte suchte man bei den Landfrauen indes vergeblich. Grüne Tomaten gebe es nur im Sommer, und auch dann eher selten, bedauerte eine der Köchinnen.

Der Film aus dem Jahr 1991 war ganz nach dem Herzen der Landfrauen. Starke Frauen, ihre Freundschaft, ihre Solidarität und ihr gemeinsamer Kampf gegen ein manchmal übermächtiges Schicksal sind ein Thema, das sich durchzieht bei den Filmpartys, die in Rönsahl einmal pro Jahr im Programm stehen, jeweils im Februar.

Auch diesmal war der Abend gut besucht, die Besucherinnen ließen sich gerne verwöhnen und das Vorbereitungsteam hatte sichtlich Freude, allerdings auch viel Arbeit bei der Gestaltung ihrer 30er-Jahre-Party.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare