Frei nach Kerkeling: „Wir sind dann mal jeck“

+
Die ersten Versuche, den sogenannten Cupsong synchron hinzubekommen, gelangen noch nicht so richtig.

Kierspe - „Klatsch, Klatsch, schlag da drauf. Klatsch, nimm Cup in andre Hand“, wurde von fünf Frauen im Gemeindehaus St. Josef wie ein Mantra vor sich hergesagt. Karneval steht vor der Tür und für die Frauen und Männer, die wieder für ein fröhliches närrisches Programm sorgen werden, ist erst einmal Arbeit angesagt. Schon im vergangenen Jahr wurde das Programm zusammengestellt. Auch ein Motto haben sie sich ausgedacht. „Wir sind dann mal jeck“, frei nach dem bekannten Satz von Hape Kerkeling, wird es lauten.

Insgesamt 13 Frauen und Männer gehören zu der Gruppe, die auch in diesem Jahr wieder an zwei Abenden für Stimmung sorgen wird. Der Frauenkarneval wird am Mittwoch, 22. Februar, gefeiert und am Freitag, 24. Februar sind die Türen dann für alle Jecken geöffnet. Einlass ist an beiden Tagen ab 18 Uhr, Beginn jeweils um 19.11 Uhr. Die Karten für die Karnevalsveranstaltung im katholischen Gemeindehaus am Glockenweg können ab dem 23. Januar in der Hauptstelle der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen an der Thingslindestraße erworben werden. Der Eintrittspreis beträgt 11 Euro und beinhaltet auch ein Würstchen mit Brötchen, welches in der Pause ausgegeben wird.

Überkonfessionell wird in der Karnevalswoche nicht nur das Publikum sein, auch die Akteure auf der Bühne sind nicht nur katholisch. So praktizieren die Kiersper Christen Ökumene nicht nur im Glauben, sondern auch im Feiern. Zehn Programmpunkte werden von Frauen und Männern aus Kierspe aufgeführt und das Publikum darf schon jetzt darauf gespannt sein.

So wird wieder Frau Kasulke, alias Beate Schölzel, vorbeischauen. Pastor Ludwig Opahle aus Valbert wird mitmachen und Sylvia sowie Marko Reppel präsentieren wieder ein Gesangsmedley. Auch Pastor Gregor Myrda übt schon fleißig an seiner Solonummer, bei der er von einigen attraktiven Frauen aus der Gemeinde Unterstützung erfahren wird.

Das wird aber nicht alles sein. Auch die Gäste haben die Möglichkeit, nicht nur passiv Karneval zu feiern. Jürgen Hardes wird den Abend wieder musikalisch begleiten und es kann dann getanzt werden – bis in den frühen Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare