Von Bonsai-Meditation über Lamm-Kochkurs bis Yoga

Hauptamtliche und Zweigstellenleiter präsentierten gemeinsam das neue Semesterprogramm. Von links: Dr. Aysegül Altun, Albert Schmit, Marion Görnig, Erika Held, Hans-Jürgen Malycha und Cornelia Zielinski.. - Fotos: Negel-Täuber

KIERSPE - Viel Arbeit liegt hinter den Mitarbeiterinnen der Volkshochschule Volmetal, wenn das neue Programm endlich auf dem Tisch liegt. Das neue Semester beginnt am 15. Februar 2016, Anmeldungen sind ab sofort möglich. Das geht auch online, die Homepage der VHS ist freigeschaltet.

Die beiden hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Marion Görnig und Aysegül Altun wurden bei der Präsentation von den Zweigstellenleitern unterstützt.

Albert Schmit (Meinerzhagen), Hans-Jürgen Malycha (Kierspe), Cornelia Zielinski (Schalksmühle) und Erika Held (Halver) hatten die Kurse in ihren Städten im Blick und wussten, was „geht“ – und was eben nicht. Mit zum Verbund gehört auch Herscheid, wo ebenfalls ein Teil der Kurse stattfindet.

Mischung aus Bewährtem und Neuem

Kurse rund um Information und Prävention im Gesundheitsbereich machen auch diesmal einen großen Anteil im Programm aus und bilden eine Mischung aus Bewährtem und Neuem. Kurse zur Wirbelsäulengymnastik und Yoga zum Beispiel sind Dauerbrenner, insgesamt 21 Yoga-Kurse in allen Variationen können belegt werden, erstmals auch ein Kurs speziell für Männer. Neu dagegen sind tänzerische Angebote wie Line-Dance und Tropical-Dancing, die auf Fitness und Geselligkeit abgestellt sind. Auch die Fremdsprachen gehören zum Markenkern aller Volkshochschulen. Insgesamt 14 Sprachen hat die VHS Volmetal im Angebot. Von Isländisch über Türkisch bis Russisch ist alles dabei. Lange Zeit war Spanisch stark nachgefragt, zur Zeit richtet sich das Interesse vor allem auf Italienisch – warum, weiß niemand. Genau an diesem Punkt sieht Marion Görnig eine Stärke des Systems Volkshochschule: „Die Volkshochschule kann flexibel auf sich verändernde Themen und gesellschaftliche Anforderungen reagieren.“ Zu letzteren gehören vor allem die Flüchtlinge, die im Volmetal in großer Zahl eine Zuflucht gefunden haben. Fünf Deutschkurse, jeweils zwei in Kierspe und Schalksmühle und einer in Meinerzhagen, bietet die VHS an. Anmeldungen sind zwecklos, alle sind ausgebucht. Das gilt auch für die vier Integrationskurse, die sich an anerkannte Asylbewerber mit Aufenthaltsgestattung richten. Komplettiert wird das Angebot in diesem Bereich durch ehrenamtlich geleitete Kurse.

Kursleiter fehlen

Die begrenzenden Faktoren für das VHS-Programm sind Räume, vor allem aber Kursleiter. Die fehlen vor allem im Gesundheitsbereich und aktuell bei den Deutschkursen. „Sie sollten studiert haben“, nennt Marion Görnig eine Bedingung für potentielle Kursleiter, ein Lehramtsstudium sei nicht zwingend Voraussetzung. Die Qualifizierung für Deutsch als Fremdsprache könne nachgeholt werden, angesichts des großen Bedarfs übernimmt das BAMF einen Großteil der Kosten.

Immer wieder werden neue Kurse ins Programm genommen, die VHS ist experimentierfreudig und reagiert auf Trends. Zu denen gehört zur Zeit die Imkerei; Bienenhaltung sei „aktiver Naturschutz“, hebt Marion Görnig hervor. Auch Kurse zu eher abgelegenen Themen wie die Arbeit von Tierheilpraktikern, Bonsai-Meditation und Spezialkochkurse für Lamm- und Fischgerichte können belegt werden. Im vergangenen Jahr fanden rund 540 Kurse statt, an denen rund 7500 VHS-Besucher teilnahmen. Mindestens zehn Teilnehmer müssen sich pro Kurs anmelden. Vor allem im Gesundheitsbereich kommen die schnell zusammen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare