VHS-Programm für das zweite Halbjahr 2020

Das maximal Mögliche anbieten

+
Haben am Dienstagnachmittag das neue Programm vorgestellt (von links): stellvertretende VHS-Leiterin Kathleen Berchter, VHS-Direktorin Marion Görnig und Pädagogische Mitarbeiterin Dr. Aysegül Altun.

Kierspe - Auch für das kommende Halbjahr 2/2020 steht wieder ein gleichermaßen umfangreiches wie vielseitiges Angebot im Programmheft der Volkshochschule (VHS) Volmetal.

Was genau davon sich letztlich auch wie geplant umsetzen lässt, muss in Corona-Zeiten freilich die Zukunft zeigen. Wie die Corona-Lage in einigen Wochen, geschweige denn in einigen Monaten sein wird, weiß niemand. Nichtsdestotrotz: Bei der VHS Volmetal möchte man zuversichtlich auf das neue Halbjahr schauen.

Und daher möchte man auch versuchen, das maximal Mögliche anzubieten. Bei der Präsentation des neuen Programms, die am Dienstag – gewohnt rechtzeitig vor Sommerferienbeginn – in den Räumen der VHS-Geschäftsstelle im Alten Amtshaus in Kierspe stattfand, erklärte die VHS-Direktorin Marion Görnig: „Wir haben uns bewusst für die Maximalvariante entschieden, was gehen könnte. Und wenn etwas letztlich dann doch nicht geht, nehmen wir es heraus.“

Hygiene- und Abstandskonzept gilt weiterhin

Das bewährte Hygiene- und Abstandskonzept der VHS Volmetal – übersichtlich und leicht verständlich auf der Homepage als PDF-Datei erhältlich – bleibt dabei natürlich weiterhin bestehen. „Die Leute müssen sich sicher fühlen in der Volkshochschule“, betonte Marion Görnig, die das neue Programm gemeinsam mit der stellvertretenden VHS-Leiterin Kathleen Berchter und der Pädagogischen Mitarbeiterin Dr. Aysegül Altun vorstellte.

Offizieller Beginn des neuen VHS-Semesters ist am 14. September. Einzelne Angebote finden auch schon in beziehungsweise ab der letzten Augustwoche statt. Für Interessierte empfiehlt sich allerdings sehr, sich so früh wie möglich für Kurse anzumelden. Denn aufgrund der Corona-Regelungen unterliegen die Angebote entsprechenden Beschränkungen in der Teilnehmerzahl. Anmeldungen können wie gewohnt per Post oder online erfolgen, nicht telefonisch – Details dazu und Anmeldeformulare finden sich im Programmheft.

Doch auch wenn das maximale Mögliche angeboten werden soll, lassen sich vereinzelte Ausnahmen nicht vermeiden. So kann es beispielsweise den Kurs „Singen für Körper und Seele“ diesmal nicht geben. Als zu groß gilt die Gefahr durch die Aerosole beim lautstarken kräftigen Singen in Gemeinschaft. Auch einen Rückblick auf das vergangene durch die Corona-Krise turbulente Halbjahr gab Marion Görnig am Dienstag. „Schweren Herzens“ sei die vorübergehende Schließung ab Mitte März erfolgt, sei doch „März/April die Hochzeit der Volkshochschule“, wie die Direktorin erklärte.

Geschichtenschmiede online

Erfreulich sei aber gewesen, dass einige Sprachkurse und die Geschichtenschmiede online weitergeführt werden konnten. Und als sich dann Anfang Mai herausstellte, dass das Semester fortgesetzt werden kann, habe es sogleich Rückmeldungen von Kursteilnehmern gegeben. „Alle haben sich gefreut, dass es weiterging.“ Was aber nicht wieder „hochgefahren“ werden konnte, waren die gesundheitlichen und die handwerklichen Angebote.

Das neue Kursprogramm der Volkshochschule Volmetal liegt ab jetzt vielerorts aus.

Doch im neuen Halbjahr stehen auch diese wieder im Kursprogramm. Zudem werden diverse Veranstaltungen wie Vorträge und Lesungen, die im Frühjahr wegen Corona ausfallen mussten, im Halbjahr 2/2020 erneut angeboten. Und auch so manches neue Angebot findet sich natürlich im Programmheft. Einem Programmheft, das – Corona zum Trotz – einmal mehr eine Vielzahl an Kursen beinhaltet, die eine enorme Themenvielfalt abdecken.

Integrationskurse

Wie auch im VHS-Programmheft zum Halbjahr 2/2020 erklärt wird, standen die Termine für die Integrationskurse bei der Drucklegung des Heftes noch nicht fest. Sobald sie feststehen, werden die Termine für neue Kurse und auch für fortgesetzte Kurse auf der VHS-Homepage mitgeteilt. Die Homepage ist unter der Adresse www.vhs-volmetal.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare