Auch das Wetter spielte mit

Gelungener Ausklang des Schützenfestes: Frühschoppen mit Umzug

+
Es war ein langer Umzug, der sich an der Gartenstraße formierte und über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Hedberg zog.

Kierspe - Optimale Bedingungen auch am letzten Tag des Kiersper Schützenfestes: Sonnenschein und  hohe Temperaturen lockten schon am Morgen viele Schützinnen und Schützen zum Frühschoppen.

Es war also schon angenehm warm, als sich das Kiersper Schützenvolk zusammen mit den Hedberg-Steigern, der Schützenpolizei aus Meinerzhagen, Schützenbrüdern aus anderen Vereinen, Ordnungskräften, Polizei und DRK an der Ecke Garten-/Friedrich-Ebert-Straße zum Frühschoppen trafen.

Aufstellung zum Umzug in Richtung Hedberg nahmen dann alle nach den ersten Getränken und einem kleinen Frühstück auf der Straße Am Krähennocken, um die riesige Menschenmenge ein wenig zu entzerren. Denn als die Spitze des Umzugs den ersten Haltepunkt auf dem Parkplatz Aldi erreicht hatte, setzten sich die letzten Teilnehmer gerade in Bewegung.

Frühschoppen am Schützenfestmontag

Angesichts des „langen Marsches“ gab es natürlich gleich mehrere Stationen, wo sich die Schützen stärken konnten – mit Speisen, aber auch mit Getränken. So waren neben der Station am Aldi weitere bei der Gaststätte Zur Post und am Hotel „Unter den Linden“ eingerichtet. Abgeschlossen wurde der Frühschoppen auf dem Hedberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare