Pflanzaktion im Heiratswäldchen

Ein Hinweiskasten informiert an der Osemundstraße über die Pflanzaktionen im Heiratswäldchen. - Foto Crummenerl

Kierspe - Was vor mittlerweile fast 30 Jahren mit einer ersten kleinen Pflanzung auf der grünen Wiese begann, hat mittlerweile beeindruckende Dimensionen angenommen. Seit 1987 wurden im so genannten Kiersper Heiratswäldchen an der Osemundstraße (nahe der Firma Louvrette) rund 180 Laubbäume verschiedener heimischer Arten gepflanzt.

In diesem Jahr werden mindestens vier weitere Bäume hinzukommen. Denn bereits vier Hochzeitspaare haben sich für die nächste Pflanzaktion am Samstag, 11. April, angemeldet, wie Hermann Reyher, Naturschutzbeauftragter des Kiersper Heimatvereins, jetzt mitteilte.

Dabei setzen der Verein sowie die Stadt weiterhin auf eine möglichst große Artenvielfalt. Gepflanzt werden neben zwei Feldahornen – Baum des Jahres 2015 – auch eine Eiche und Eberesche. „Damit folgen wir auch weiterhin der von Anfang an ausgegebenen Devise, im Kiersper Heiratswäldchen ausschließlich in unserer Gegend heimische Laubbäume zu pflanzen und damit eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung eines möglichst naturbelassenen Biotops zu schaffen“, sagt Reyher.

Bis zum Samstag nach Ostern hofft der Naturschutzbeauftragte noch auf das „Ja-Wort“ weiterer Hochzeitspaare zur Pflanzaktion. „Angesprochen sind auch Gold- oder Silberhochzeitspaare, die mit der Pflanzung eines eigenen Baums ein bleibendes Zeichen der Verbundenheit mit der Stadt setzen und zur weiteren Artenvielfalt im Heiratswäldchen beitragen möchten“, so Reyher.

Als zusätzlichen Anreiz stellte der Heimatverein jetzt auch einen Infokasten an der Osemundstraße auf. Zu finden sind dort die Namen aller, die Bäume im Heiratswäldchen gepflanzt haben. Entworfen wurde der Kasten von Vorstandsmitglied Karl Eckes, gebaut von Kiersper Handwerkern.

Die ursprüngliche Idee zur Anlage eines Heiratswäldchens kam in den 1980er Jahren mit Werner Keune von einem der Gründungsmitglieder des Heimatvereins. Seitdem können sich Verheiratete bei regelmäßig stattfindenden Baumpflanzungen eine ganz besondere Erinnerung an ihr Eheversprechen schaffen. - Cr

Kurzentschlossene, die ebenfalls noch bei der nächsten Pflanzaktion am Samstag, 11. April, mitmachen wollen, können sich telefonisch bei Hermann Reyher unter 0 23 59 / 65 61 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare