Viele Einblicke in die Freie Schule Kierspe

+
Was Eurythmie ist zeigten die Kinder der einzelnen Klassen ihren Eltern bei einer Vorführung. ▪

KIERSPE ▪ Lernen mit Kopf, Herz und Hand ist eine Grundlage des Lernkonzeptes der Freien Schule Kierspe. Beim Tag der offenen Tür konnten sich alle Gäste ein eigenes Bild machen. Aktiv mitmachen war dabei ausdrücklich erwünscht.

Gemeinsam mit den Kindern begrüßte Eva Portugall die Gäste im Saal der Schule mit einem musikalischen Ständchen. Gesang, Gitarren- und Flötenspiel stimmten auf den informativen Tag ein.

An der Pädagogik des Anthroposophen Rudolf Steiner orientiert

Anschließend konnten die Eltern miterleben, was im Fach Eurythmie einmal in der Woche von Elke Herzog an der Freien Schule vermittelt wird, deren Lehrplan sich an der Pädagogik des Anthroposophen Rudolf Steiner orientiert.

Beweglichkeit, Koordination und Konzentration schulen

Dem Tanz ganz ähnlich, werden bei der Eurythmie Laute und Töne rhythmisch in Bewegungen und Gesten umgesetzt. Der Körper wird zum Instrument, das Gehörtes und Empfundenes ausdrückt. Dabei wird nicht nur die Beweglichkeit trainiert, auch die Koordination, die Konzentration, das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit für andere und der eigene Ausdruck werden geschult. Schülerinnen der Klassen 1/2, 3/4, 5/6 und 7/8 zeigten, wie Bewegungen, Schritte, Takt und Formationen zunächst durch Nachahmung, später durch eigene Erarbeitung eingeübt und entwickelt werden. Körper, Geist und Seele sollen gleichermaßen angesprochen und eingesetzt werden.

Frühlingsgedichte mit Klavierbegleitung

Bei den Vorführungen wurden unter anderem Frühlingsgedichte zur Klavierbegleitung mit Bewegungen umgesetzt und interpretiert.

Anschließend hatten die Eltern Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch am Frühstücksbuffet, oder sie konnten eine Geografieausstellung mit dem Thema „Europa“ besuchen, die von den Klassen 5/6 vorbereitet worden war. Mit Vogelsand, Stärke und Wasser hatten die Kinder verschiedene Modelle des Kontinents geschaffen und mit den Farben einer Landkarte gestaltet.

Kinder erteilen Eltern Nachhilfe beim Formenzeichnen

Die Rhythmisierung des Unterrichts durch Spiele, Sprüche und Lieder konnten die Besucher in den Klassen 3/4 miterleben. Hier waren sie anschließend beim Formenzeichnen selbst gefordert, und der Nachwuchs erteilte gern Nachhilfe, wenn es erforderlich war. Formen mit der Zeichenstift „erfahren“ und räumlich darstellen wurde dabei geübt. Eine Übung gegen Konzentrationsmangel und zur Förderung der (Selbst-)Wahrnehmung, mit der auch Geometrieunterricht begreifbar vorbereitet wird.

Umweltverschmutzung Thema der Klasse 11

Um ernstere Themen ging es im Raum der Klasse 11. Umweltverschmutzung, ihre Ursachen und ihre Folgen standen hier auf dem Stundenplan.

Mit Lehrern im Gespräch

Nach dem Einblick in den Lehrbetrieb hatten Eltern und Gäste die Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Lehrern die Schule. ▪ luka

Internetauftritt der Freien Schule Kierspe: http://www.freieschulekierspe.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare