Gemeinsamer Auftakt zur Gebetswoche

+
Die Pastoren Siegfried Ochs (links) und Reiner Fröhlich gestalteten gestern in der Margarethenkirche den Auftaktgottesdienst zur Allianzgebetswoche.

„Als Pilger und Fremde unterwegs“: So lautet in diesem Jahr die aus Spanien kommende Vorlage für die Internationale Gebetswoche der Evangelischen Allianz. Einer der Eröffnungsgottesdienste dazu fand für den Bereich der evangelischen Gemeinden in Kierspe am Sonntag zentral in der Margarethenkirche statt.

Er wurde gemeinsam von den Pastoren Siegfried Ochs aus der Freien evangelischen Gemeinde und Reiner Fröhlich aus der Evangelischen Kirchengemeinde gestaltet. „Bevor die Nachfolger von Jesus in Antiochien Christen genannt wurden, bezeichnete man sie als ,die des Weges sind’. Sie sind unterwegs, um die beste Nachricht der Welt (Joh 3,16) bekannt zu machen“, erklärte Detlef Garbers, Leiter des Arbeitskreises Gebet und Öffentlichkeitsreferent der Deutschen Missions-Gemeinschaft, in seiner Einführung in die aktuelle Allianzgebetswoche. 

Paulus, so berichtet Garbers weiter, wollte dafür gegen Ende seiner Reise nach Spanien gelangen. Er schreibt an die Christen in Rom, um die dortige Gemeinde für seinen Missionsdienst zu mobilisieren – in Bewegung zu setzen. Daher haben die Mitglieder der spanischen Allianz im Zuge der Vorbereitung für die Veranstaltungsreihe im Jahr 2018 dieses Thema und die entsprechenden Personen vorgeschlagen. 

Siegfried Ochs und Reiner Fröhlich führten gestern die Gottesdienstbesucher in Lesung und Predigt in die Vorlage ein. Im Mittelpunkt der Wochentermine stehen der Dank an Gott, die Buße und die Fürbitte, die denen gilt, die als Pilger und Fremde unterwegs sind: Missionare, Christen auf der Flucht und in Verfolgung. Ziel ist es, Menschen einzuladen, sich auf den Weg zu Jesus zu begeben. 

„Die Zahl der Pilger und Fremden darf wachsen“, sagte Detlef Garbers in seiner Einführung. Alle Interessierten sind zu den weiteren Allianzgebetsveranstaltungen in dieser Woche eingeladen. 

Die Themen und Termine: 

  • Montag, 15. Januar: „Josef – am Ende wird es gut“, mit Pfarrer George Freiwat um 19.30 Uhr in der Rönsahler Servatiuskirche.
  • Dienstag, 16. Januar: 19.30 Uhr „Ruth – in der Fremde Heimat finden“ mit Martin Spindler in der Christuskirche.
  • Mittwoch, 17. Januar: 19.30 Uhr „Daniels Freunde – standhaft in der Verfolgung“ im Saal des Rathauses der Stadt Kierspe, Springerweg – gestaltet von der Freien evangelischen Gemeinde.
  • Donnerstag, 18. Januar: 15 Uhr Seniorennachmittag zum Thema „Jona – Gott will alle“ im Lutherhaus in Kierspe-Dorf. Leitung: Werner Steinbach.
  • Freitag, 19. Januar: 19 Uhr Jugendgebetsabend „Chillen mit Gott“ in der Margarethenkirche – gestaltet vom Jugendnetzwerk.
  • Samstag, 20. Januar: 9.30 bis 11.30 Uhr Frauenfrühstück im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Vollme.
  • Sonntag, 21. Januar: 15 Uhr Nachmittag der Begegnung mit dem Thema „Jesus – der Abgelehnte wird zum Versöhner“ in der Christlichen Gemeinde, Kölner Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare