Die Vorbereitungen zum Kiersper Stadtfest laufen

Die Vertreter von Kiersper Vereinen und Organisationen kündigten bei der Vorbesprechung an, mit welchen Angeboten sie beim Stadtfest vertreten sein werden.

Kierspe - Knapp drei Monate sind es noch bis zum 16. Kiersper Stadtfest am 13. und 14. September, doch die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Mehr als 20 Vertreter örtlicher Vereine trafen sich mit Dorette Vormann-Berg und Regina Semeraro von der Stadtverwaltung im Ratssaal des Rathauses zu einer ersten Absprache.

Von Gertrud Goldbach

„Momentan haben wir 31 Stände und 15 Programmpunkte für die Bühne“, informierte Dorette Vormann-Berg die anwesenden Frauen und Männer. Das Stadtfest selbst wird stattfinden am Samstag von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Samstagabend soll wieder ein Feuerwerk abgebrannt werden, das von der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen gesponsert wird. Auch die Volksbank Kierspe und Enervie aus Hagen beteiligen sich als Sponsoren am Stadtfest.

Die Stände der Vereine können am Samstagmorgen ab acht Uhr aufgebaut werden. Wer dies jedoch schon am Freitagabend machen möchte, sollte Regina Semeraro vorab informieren. Eine Bewachung der Stände von Freitag auf Samstag findet übrigens nicht statt. Für die Kinder soll die Wiese am Bürgerzentrum zur Spielwiese umgestaltet werden. Zudem findet für die jüngsten Besucher ein Trödelmarkt auf der Wiese zum Eingangsbereich zur Otto-Ruhe-Straße statt. Hier werden keine Standgebühren erhoben, die Eltern sollten jedoch ihre Kinder vorher anmelden. Am Samstagabend spielt die Coverband YouWho. Die Standorte der einzelnen Stände und die Gebühr werden Ende August feststehen. Das Geschirrmobil soll wieder kostenfrei im Einsatz sein. Wer diesen Service nutzen möchte, sollte sich bei Regina Semeraro bis spätestens zu den Sommerferien melden. Für alle Stände, die Getränke ausgeben, gilt die Order: „Gläser sind nicht erlaubt.“ Für die Sauberkeit am eigenen Standort ist jeder Verein selbst verantwortlich. Der Bauhof entsorgt nach dem Abbau nur die blauen Säcke.

Nach diesem Sachstandsbericht stellten sich die Anwesenden vor und gaben auch schon an, was sie an ihren Ständen anbieten möchten. Aus der Reihe der Bierwagenanbieter kam der Vorschlag, einen einheitlichen Preis festzulegen. Zum ersten Mal werden die Landfrauen dabei sein. An ihrem Stand dreht sich alles um die Kartoffel. Der Rollerclub, der Männerchor Kierspe, der KSV, der ASV, die Forellenzucht Wehetal, die Stadtbibliothek, die Feuerwehr und weitere Gruppierungen haben bereits ihr Interesse an einem Stand bereits bekundet.

Für das Bühnenprogramm ist nicht nur Musik vorgesehen, auch die Sportvereine sollen dort Raum für Vorführungen erhalten. „Beim Aufbau der Stände sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass ein Rettungsweg freigehalten und er nicht mit Tischen zugestellt wird“, appellierte Dorette Vormann-Berg an die anwesenden Vertreter der Vereine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare