Böschung macht Schulhof attraktiver

+
Seit den Sommerferien haben die Kinder der Bismarckschule eine neue Spiel- und Kletterböschung. Darüber freuen sich auch Katrin Berger vom Förderverein, Bernd Hebebrand und Konrektorin Stefanie Fischer (von links).

Kierspe - Im Mai waren die Mädchen und Jungen der Bismarckschule fleißig ihre Runden beim Sponsorenlauf gelaufen, nun wurde von dem Erlös des Sponsorenlaufes der Schulhof in den Ferien verschönert.

Eine vierstellige Summe erliefen im Mai die Kinder und diesen Betrag schoss der Förderverein zu, damit der Schulhof für die Kinder wieder attraktiver wird. So wurde in den Sommerferien die Böschung auf dem unteren Schulhof von Grund auf saniert. Die Schnittarbeiten erledigte der Bauhof der Stadt Kierspe und die fachgerechte Sanierung erfolgte durch den Kiersper Fachbetrieb für Garten- und Landschaftsbau Hebebrand. Auch die Lehrer und Eltern der Kinder beteiligten sich an der Gartenaktion im Frühsommer.

Bei der Sanierung wurden große Steine in den Hang eingelassen sowie aus recycelten Pfählen eine Hangsicherung gebaut. Grober Holzschnitt wurde letztendlich darauf verteilt und so eine langfristig haltbare Spiel- und Kletterböschung erstellt.

Der Förderkreis nutzte nun einen Termin, bei dem das Werk begutachtet wurde, um sich bei Bernd Hebebrand für die Umsetzung und das großzügige finanzielle Entgegenkommen zu bedanken.

Bisher hat der Förderkreis rund 4500 Euro für die Schulhofverschönerung zur Verfügung gestellt, das Projekt ist aber noch nicht abgeschlossen. Möglich geworden ist das Ganze nur durch die Mitgliedsbeiträge der Fördervereinsmitglieder und das persönliche Engagement vieler Eltern und Lehrer. Denn ohne den Förderverein und die helfenden Hände können keine Schul- oder Sportfeste für die Kinder angeboten werden.

Der Jahresbeitrag im Förderverein der Bismarckschule beträgt 6,80. Beitrittsformulare sind im Schulbüro der Bismarckschule erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.