Verlosung für Spinnen- und Insekten-Ausstellung

Auf Du und Du mit einer Vogelspinne: Die Mitarbeiter der Ausstellung zeigen auch am Sonntag kleine „Kunststücke“ mit ihren handzahmen Achtbeinern.

Kierspe - Die faszinierende Schönheit achtbeiniger Exoten versetzt nicht jeden Betrachter in Entzücken. Nicht wenige Menschen haben Angst vor Spinnen, bei manch einem nimmt das sogar die Form einer Phobie an.

Doch auch diesen Menschen möchten die Veranstalter der großen Spinnen- und Insekten-Ausstellung, die am kommenden Sonntag, 28. September, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Bürgerzentrum Hand in Hand an der Fritz-Linde-Straße 43 stattfindet, ihre Angst nehmen und das Interesse für die Tiere wecken.

„Ich helfe den Besuchern gerne, ihre Spinnenphobie abzubauen und nehme mir persönlich Zeit für sie“, kündigt Veranstalter Sergio Neigert an. Die Besucher erwartet eine Vielzahl an Terrarien, in denen exotische Spinnen und Insekten aus unterschiedlichen Regionen der Welt ihr Zuhause haben. „Die Terrarien sind mit eigens für die Tiere gestalteten Lebensräumen ausgestattet“, erklärt Spinnenfreund Sergio Neigert. Die passende Klangkulisse schaffe eine besondere Atmosphäre, die gerade ängstlichen Menschen helfe, sich den exotischen Tieren zu nähern. Die detaillierten Beschreibungen von Lebensräumen, -gewohnheiten und Beute der Tiere runden das Angebot der Ausstellung ab.

Die Veranstalter versprechen eine lehrreiche Ausstellung mit lebenden Tieren aller Kontinente, die einen Einblick in das Leben und Verhalten von Spinnenarten, verschiedenen Skorpionen, Riesentausendfüßlern und seltenen Insekten wie Käfern, Gottesanbeterinnen, „wandelnden Blättern“, Monsterkrabben oder Gespenstheuschrecken gibt.

Zudem bietet sich Gelegenheit, einen Streichelzoo der etwas anderen Art zu erleben: Hier können Spinnen und Insekten einmal hautnah erlebt werden.

Unsere Zeitung verlost 5 x 2 Eintrittskarten. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, sollte sich am Dienstag, 23. September, in der Zeit von 12 bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 0 23 54 / 92 71 40 melden. Die ersten fünf Anrufer können sich über freien Eintritt für die Ausstellung freuen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare