Fahrzeug und "diverse persönliche Gegenstände" sichergestellt

Fünf Verletzte bei Unfall auf der B54 - war der Fahrer (18) alkoholisiert?

+

[Update 9.44 Uhr] Kierspe - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am späten Freitagabend in Kierspe vier Personen schwer und eine fünfte leicht verletzt worden. Dem Autofahrer (18) wurde eine Blutprobe entnommen, das Auto sowie "diverse persönliche Gegenstände" laut Polizei sichergestellt.

Ein Peugeot war aus noch ungeklärter Ursache gegen 23.45 Uhr vor Mitternacht auf der B 54 zwischen dem Rehsiepen und der Einmündung zur L694 nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baumstumpf geprallt.

Das Auto blieb auf der Fahrerseite liegen. Neben dem 18-jährigen Fahrer befanden sich noch vier Jugendliche im Fahrzeug. Zum Teil mussten die Insassen von den Einsatzkräften aus dem Kleinwagen befreit werden. 

Weitere Autos waren nach ersten Erkenntnissen nicht an dem Unfall beteiligt. Für die Kiersper Feuerwehr wurde Sirenenalarm ausgelöst. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. 

Den Sachschaden bezifferte die Polizei Meinerzhagen am Sonntagmorgen auf ca. 5000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare