Verkäufer stehen für Frühjahrsbasar Schlange

+
Die Verkäufer standen am Mittwoch Schlange, um sich Kennnummern zu sichern. ▪

KIERSPE ▪ Gleich zu Beginn standen die Leute am Mittwoch im Gemeindehaus Felderhof Schlange. Sie alle wollen am Samstag, 17. April, jede Menge Kinderkleidung und Spielzeug zum kleinen Preis verkaufen. Traditionell lädt die evangelische Kirchengemeinde dann nämlich zum Frühjahrsbasar ins Pädagogische Zentrum der Gesamtschule ein.

Um Waren anbieten zu können, müssen sich die Verkäufer aber zunächst Kennnummern kaufen. An insgesamt drei Tagen ist das möglich, am Mittwoch fiel der Startschuss.

Und so funktioniert’s: Die Startgebühr beträgt zwei Euro, pro Kennnummer werden 32 Teile angenommen. Darunter dürfen sich zwei Paar gut erhaltene Schuhe befinden. Diese 32 Teile müssen nach Kleidergrößen sortiert in einzelnen Tüten verpackt abgegeben werden. Spielzeug sollten in einer separaten Tüte abgegeben werden. Außerdem bittet das Organisations-Team um Karin Turck darum, diese Tüten dann in einem Karton anzuliefern. Nicht derartig sortierte oder fehlerhafte Sachen nehmen die Helfer nicht an.

Die Annahme der gekennzeichneten Ware erfolgt am Freitag, 16. April, zwischen 17 und 19 Uhr in der Gesamtschule.

Die Abrechnung sowie die Rückgabe nicht verkaufter Teile erfolgt samstags zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr. Bei der Abrechnung werden zehn Prozent des Erlöses einbehalten. Dieses Geld wird nach Abzug aller Kosten für einen guten Zweck gespendet. Wer seine Sachen nicht abholt, der erklärt sich bereit, sie zu spenden. ▪ lima

Die weiteren Ausgaben der Kennnummern finden am Dienstag, 13. April, zwischen 10 und 12 Uhr und Mittwoch, 14. April, von 17 bis 19 Uhr im Gemeindehaus Felderhof statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare